UP Magazin

  • UPRückblick auf 200 Jahre Geschichte
    Eine Institution feiert Geburtstag
    Eine Institution feiert Geburtstag

    „Tradition im Herzen. Zukunft im Blick.“ So lautet das Motto der Sparkasse Mainfranken Würzburg zum 200. Jubiläum ihres Bestehens. 200 Jahre, in denen die Sparkasse als Institution die Entwicklung der Region und ihrer Menschen nicht nur unterstützt, sondern auch geprägt hat. UP Magazin wirft einen Blick auf die Geschichte, die am 1. Oktober 1822 begann.

    Mehr >

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser

was soll man sagen? Alles hat einmal ein Ende? Oder: Man soll aufhören, wenn es am Schönsten ist? Beides ist richtig. Nach ziemlich genau acht Jahren schließt das UP Magazin mit dieser Ausgabe seine Pforten. Acht Jahre haben wir unsere Leserinnen und Leser auf seriöse und nachrichtliche Weise informiert und attraktive Lesestoffe präsentiert.

Ich persönlich habe ein weinendes und ein lachendes Auge — wie es so schön heißt. Das weinende, weil ich meinen geliebten Journalismus, den ich von der Pike auf gelernt und den ich noch oldschool ohne Meinungsmache und Sendungsgedanken verfolgt habe, nun aufgebe. Das lachende Auge, weil ich nun endlich Zeit habe, die verrückten Zeiten, in denen wir uns befinden, in schriftstellerischer Form festzuhalten.

Es hat mir stets Spaß gemacht, über meine Heimatstadt zu berichten. Traurig finde ich, dass man sich dem Zeitgeist zu sehr anbiedert. Da werden Musikstücke verboten, da werden die Beleuchtungen der Sehenswürdigkeiten abgeschaltet, obwohl man eine Touristenstadt ist. Da vertrocknen Brunnen — trist anzuschauen und trist auch für durstige Vögel und Hunde. Strommangel? Ich finde, wer die technischen Möglichkeiten hat, aber sie nicht nutzen will, hat kein Energieproblem sondern ein Ideologieproblem.

Vorschreiben und Verbieten, „Zeichen setzen“ statt Lösungen, Symbolpolitik statt Menschlichkeit: All das ist nicht meine Vorstellung von einer freien Gesellschaft. Ich wünsche meiner Heimatstadt, dass sie zu wirklicher Toleranz (nicht „Haltung“) und zum früher hier praktizierten, vollkommen unideologischen und fränkischen „Leben und Leben lassen“ zurückfindet.

In diesem Sinne,

Ihr Rainer Adelmann
Redaktion

 

Würzburg

Lampenfieber im Kopfbau

Lampenfieber im Kopfbau

In der kommenden Spielzeit soll — wenn alles klappt — der neue Kopfbau des Mainfranken Theaters in Betrieb genommen werden. Im Moment gehen die letzten Arbeiten über die Bühne. Der Kleine Saal, zwei Probenräume und der Balletsaal sind dann bereit für die Künstler und Gäste. Das...

Mehr >

Das Umfeld für die Linie 6

Das Umfeld für die Linie 6

Auf Basis eines Ideen- und Realisierungswettbewerbs will die Stadt das Umfeld für die geplante Straßenbahnlinie 6 im Innenstadtbereich von Barbarossaplatz bis Geschwister-Scholl-Platz gestalten lassen. Bereits im nächsten Frühjahr sollen die Ergebnisse vorliegen.

Mehr >

Smart City ist auf dem Weg

Smart City ist auf dem Weg

Smart City nennt sich das Modellprojekt, bei dem Bürger und Bürgerinnen gemeinsam mit Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft Stadtentwicklung und Digitalisierung gemeinsam gestalten. Inzwischen hat das Smart City Team aus Stadt und Landkreis bereits die ersten Maßnahmen erarbeitet.

Mehr >

Neuer Platz vor dem Rathaus

Neuer Platz vor dem Rathaus

Direkt vor dem Grafeneckart gibt es einen Raum, der bisher ein Mauerblümchendasein fristet: Der kleine Platz zwischen Rathaus und Auffahrt zur Alten Mainbrücke soll nun aufgewertet werden und zum Verweilen einladen — mit Bäumen, Sitzgelegenheiten und einem einheitlichen, neuen Bodenbelag.

Mehr >

Genuss & Freizeit

Von Höhlen und Aussichten

Von Höhlen und Aussichten

Die Fränkische Schweiz hat etwas zu bieten: und zwar überirdisch und unterirdisch gleichermaßen. Über der Erde sind es Burgen, beeindruckende Natur und imposante Ausblicke, unter der Erde sind es zahllose Höhlen, geheimnisvoll und sagenumwoben, manchmal ein bisschen verwunschen und manchmal einfach nur atemberaubend.

Mehr >

Mit Spaß zum Fußballcrack

Mit Spaß zum Fußballcrack

Spaß und Freude am Fußball: Traditionell findet in der letzten bayerischen Ferienwoche das E-Center Popp Fußball-Camp des TSV Gerbrunn statt. Vier Tage lang dreht sich alles um Flanken, Kopfbälle, Freistöße und Tore. Und natürlich kommt die Gemeinschaft nicht zu kurz.

Mehr >

Feuilleton

Der Riss durch die Welt geht weiter

Der Riss durch die Welt geht weiter

Der genaue Zeitpunkt ist noch ungewiss: Aber in dieser Spielzeit soll sich der Vorhang im neuen Kopfbau des Mainfranken Theaters heben. Das designierte Staatstheater wird als Roten Faden das Motto „Der Riss durch die Welt“ weiterspinnen, das in der Spielzeit 21/22 nur in Ansätzen gezeigt werden...

Mehr >

Mystische Reise mit Maske

Mystische Reise mit Maske

Er kommt von der Housemusik und wagt nun den Schritt in eine andere musikalische Richtung: Der gebürtige Würzburger Stefan Ole Linseisen hat jetzt unter dem Namen ELO ein Album mit melodischem Techno herausgebracht, verstärkt von Streichinstrumenten — die bei Auftritten gerne auch von Live-Streicherinnen gespielt werden.

Mehr >

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Eine Institution feiert Geburtstag

Eine Institution feiert Geburtstag

„Tradition im Herzen. Zukunft im Blick.“ So lautet das Motto der Sparkasse Mainfranken Würzburg zum 200. Jubiläum ihres Bestehens. 200 Jahre, in denen die Sparkasse als Institution die Entwicklung der Region und ihrer Menschen nicht nur unterstützt, sondern auch geprägt hat. UP Magazin wirft einen Blick...

Mehr >

Lampenfieber im Kopfbau

Lampenfieber im Kopfbau

In der kommenden Spielzeit soll — wenn alles klappt — der neue Kopfbau des Mainfranken Theaters in Betrieb genommen werden. Im Moment gehen die letzten Arbeiten über die Bühne. Der Kleine Saal, zwei Probenräume und der Balletsaal sind dann bereit für die Künstler und Gäste. Das...

Mehr >

Das Umfeld für die Linie 6

Das Umfeld für die Linie 6

Auf Basis eines Ideen- und Realisierungswettbewerbs will die Stadt das Umfeld für die geplante Straßenbahnlinie 6 im Innenstadtbereich von Barbarossaplatz bis Geschwister-Scholl-Platz gestalten lassen. Bereits im nächsten Frühjahr sollen die Ergebnisse vorliegen.

Mehr >

Smart City ist auf dem Weg

Smart City ist auf dem Weg

Smart City nennt sich das Modellprojekt, bei dem Bürger und Bürgerinnen gemeinsam mit Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft Stadtentwicklung und Digitalisierung gemeinsam gestalten. Inzwischen hat das Smart City Team aus Stadt und Landkreis bereits die ersten Maßnahmen erarbeitet.

Mehr >

Sport

Umbruch und neue Wege

Umbruch und neue Wege

Eine spannende Spielzeit konnte das Wolfsrudel mit dem souveränen Klassenerhalt abschließen und geht somit nun in seine 10. Saison in der 2. Handball-Bundesliga. Es ist ein weiterer Meilenstein der Wölfe-Erfolgsgeschichte, mit dem vor einer Dekade wohl niemand gerechnet hatte. Über den Wandel der Zeit, Handball-Melancholie und...

Mehr >

Reisen

Wo die Via Appia endet

Wo die Via Appia endet

Wer im Sommer in Apulien Urlaub macht, sollte auf gar keinen Fall versäumen, einen Abstecher nach Brindisi einzuplanen. Die berühmte Via Appia endet im Hafen der Stadt, die 266 v. Chr. von den Römern erobert wurde — markiert von einer fast 19 Meter hohen Säule aus...

Mehr >

Meistgelesen

Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016