UP Magazin

UP"Würzburg in Gegenüberstellungen"

Eine Stadt verändert sich

Blick in die Ludwigstraße gestern und heute: Um 1880 bildeten großbürgerliche Häuser im Stil der Gründerzeit und turm- ähnlichen Erkern einen imposanten Anblick (oben). Die Ansicht heute ist auf dem linken Foto dargestellt. Blick in die Ludwigstraße gestern und heute: Um 1880 bildeten großbürgerliche Häuser im Stil der Gründerzeit und turm- ähnlichen Erkern einen imposanten Anblick (oben). Die Ansicht heute ist auf dem linken Foto dargestellt. Archiv Geschichtswerkstatt

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Geschichtswerkstatt im Verschönerungsverein Würzburg e. V. wieder eine Ausstellung im Rathaus anlässlich des Jahrestags der Zerstörung Würzburgs im Zweiten Weltkrieg am 16. März 1945. Diesmal haben sich die Mitarbeiter der Geschichtswerkstatt dem Würzburg von damals und heute verschrieben.

Unter dem Titel „Würzburg in Gegenüberstellungen“ präsentieren sie Aufnahmen aus der Zeit vor der Zerstörung und heute und zeigen so die Veränderungen im Stadtbild Würzburgs. Die Ausstellung im Rathausfoyer ist vom 2. bis 24. März zu den Rathaus-Öffnunszeiten zu sehen. Die offizielle Eröffnung ist am Sonntag, 6. März, um 11 Uhr.

Pünktlich zur Ausstellung hat die Geschichtswerkstatt drei neue Hefte zu WÜrzburgs Geschichte fertiggestellt. Heft Nr. 7 befasst sich mit der Sanderau, Heft Nr. 8 mit der Zellerau und Heft Nr. 9 hat das Thema der Ausstellung zum Inhalt: Gegenüberstellungen. Alle Hefte sind während der Ausstellung erhältlich oder auch in der Geschichtswerkstatt im „Lädele“  in der Pleicherpfarrgase 16, montags von 14 bis 18 Uhr.

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schwimmen im Bumerang

Schwimmen im Bumerang

Das Alte ist weg, das Neue kann kommen. Nach dem Abriss begannen jetzt die ersten Arbeiten am neuen Freizeitbad, das das alte Nautiland ersetzen wird: ein schickes, hochmodernes Gebäude in Form eines Bumerangs, mit Schwimmbädern, Saunalandschaft, Wellness, Gastronomie und einer Videorutsche. Was noch fehlt: der neue...

Mehr >

Würzburgs Flaniermeile

Würzburgs Flaniermeile

Ein Mammutprojekt: Mehr als vier Jahre dauerte die Bauzeit für die Fußgängerzone Eichhornstraße. Entstanden ist eine moderne Flanier- und Einkaufsmeile, die Würzburg gut zu Gesicht steht.

Mehr >

Stifter statt Investoren

Stifter statt Investoren

Seit etlichen Jahren auf dem Wunschzettel: Jetzt soll eine Stiftung für die Finanzierung einer neuen Multifunktionsarena für Würzburg sorgen. Somit geht die Entwicklung des Geländes an den Bahngeleisen weiter – auch Hotel und ein neues Parkhaus nehmen Konturen an.

Mehr >

Moderne Herbergssuche

Moderne Herbergssuche

Stadt, Landkreis und Caritas haben sich zusammengetan, um Wohnraum an Bedürftige zu vermitteln. „Fit for move“ nennt sich das Interkommunale Pilotprojekt, das im Juli dieses Jahres gestartet ist.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016