UP Magazin

UPKartenkauf zur neuen Saison erleichtert

Mozartfest mit neuem Webshop

Mozartfest mit neuem Webshop Pia Traub

Der neue Webshop des Mozartfests vereinfacht den Ticketkauf – Karten als Weihnachtsgeschenk.

Konzert auswählen, Wunschplatz im Saalplan markieren, Benutzerkonto anlegen und innerhalb weniger Klicks ist das Ticket gekauft: So einfach funktioniert der Kartenerwerb im neuen Webshop des Mozartfestes. Gerade auch zur Weihnachtszeit eine Erneuerung, die Sinn macht, denn nun können Karten als Geschenk direkt gesichert und gekauft werden.

Kunden können zum Start des Vorverkaufs am 5. Dezember 2019 erstmals den Webshop nutzen, um sich pünktlich Plätze zu sichern. Das beschleunigt den bisherigen Prozess, denn jeder hat die Möglichkeit direkt über das Onlinetool Wunschkarten zu kaufen anstatt nur eine Reservierung vorzunehmen. Ist die Zahlung per Kreditkarte, Online-Überweisung oder Paypal im Kartenbüro eingegangen wird der Versand vorbereitet (zzgl. 4 Euro Gebühr).

Alternativ haben Kunden die Möglichkeit ab Öffnung des Kartenbüros am 13. Januar 2020 Tickets direkt vor Ort im Kartenbüro abzuholen. Eine „print at home“ Möglichkeit gibt es momentan noch nicht. Trotz dieser Neuerung können Konzertkarten weiterhin auf traditionellem Wege (per Telefon, E-Mail und persönlich im Kartenbüro) ab den entsprechenden Terminen gekauft werden.

Am 5. Dezember starten der schriftliche Vorverkauf sowie der Webshop, am 13. Januar 2020 öffnet das Kartenbüro und der persönliche Vorverkauf beginnt. Dann ist auch die Serviceauskunft geöffnet: Mo/Di/Do: 10-17 Uhr, Mi/Fr: 10-14 Uhr, Tel.: 0931 – 37 2336.
Webseite: www.mozartfest.de

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Würzburg wird zur Smart City

Würzburg wird zur Smart City

Mit den Modellprojekten Smart Cities will die Bundesregierung Kommunen unterstützen, die Digitalisierung im Sinne einer integrierten, nachhaltigen und gemeinwohlorientierten Stadtentwicklung gestalten. Auch Würzburg wurde für das Förderprogramm ausgewählt. Wir sprachen mit Fachbereichsleiter Klaus Walther darüber, was sich dahinter verbirgt.

Mehr >

Bürgerdialog Wasser

Bürgerdialog Wasser

Um ein wichtiges Gut ging es im Bürgerdialog Wasser, an dem Bürgervertreter aus Würzburg, Oldenburg, Cottbus und Mannheim beteiligt waren. Diplom-Geologin Uta Böttcher wurde als einer von vier Bürgerbotschaftern für Würzburg gewählt und berichtet im UP Magazin über den Nationalen Wasserdialog und die Wasserversorgung in Würzburg.

Mehr >

Neuer Kreisel in der City

Neuer Kreisel in der City

Die Bauarbeiten an der Kreuzung Haugerpfarrgasse, Textorstraße und Bahnhofstraße sollen noch dieses Jahr beendet werden. Dann ziert ein kleiner, bepflanzter Kreisverkehr das Straßenbild vor der Hauger Kirche. Im nächsten Jahr wird der kleine Platz an der Ecke Haugerpfarrgasse und Bahnhofstraße umgestaltet — mit Bäumen, Sitzbänken und...

Mehr >

Ein Geschäftsjahr in Luft aufgelöst

Ein Geschäftsjahr in Luft aufgelöst

Touristisch gesehen führten die Zahlen in Würzburg in den vergangenen Jahren nur in eine Richtung: nach oben. Der Einbruch durch die Corona-Maßnahmen war enorm und traf die Branche in allen Bereichen schwer. Ein Gespräch mit Würzburgs Tourismusdirektor Björn Rudek.

Mehr >

Reisen

Die Stadt um den Palast

Die Stadt um den Palast

Sie ist die zweitgrößte Stadt Kroatiens, schmiegt sich zwischen den Mosor-Bergen und der Adriaküste in die kroatische Landschaft und wurde rund um einen Kaiserpalast gebaut: Wer Split besucht, bekommt pulsierendes Leben, ein Weltkulturerbe und eine Promenade, auf der sich trefflich flanieren und genießen lässt.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016