UP Magazin

UPMusik in Historischen Häusern und Höfen

Brönner und Lanza

Till Brönner Till Brönner Ali Kepenek

Hochkarätige Gäste bei Karlstadts Musik-Event 2015

In diesem Jahr findet die beliebte Musikreihe „Musik in Historischen Häusern und Höfen“ zum 25. Mal statt. Für dieses Jubiläum, das u. a. von der Abendschau im Bayerischen Fernsehen präsentiert wird, hat sich die Stadt Karlstadt etwas Besonderes einfallen lassen: drei hochkarätige Open-Air-Konzerte auf der Burgruine „Karlsburg“.

Zum Eröffnungskonzert am Freitag, 3. Juli, können sich die Besucher auf einen der erfolgreichsten deutschen Jazz-Musiker freuen: Trompeter Till Brönner gilt als kreativer Grenzgänger zwischen den Genres. Als erstem Musiker wurden ihm Echo-Preise in drei Kategorien verliehen: Jazz, Klassik und Pop. Daneben war er bereits zweimal für den Grammy nominiert.
Am Samstag, 4. Juli, ist das Russische Philharmonischen Kammerorchester St. Petersburg fmit den beiden Solisten Barbara Cramm (Sopran) und Christian Lanza (Tenor) zu Gast. In einer italiensichen Nacht präsentieren sie so beliebte Stücke wie „La Donna e mobile“ und „Libiamo“ von Verdi oder Rossinis “Una voce poco fa” und “La Danza“.

Den Abschluss der Jubiläumskonzerte macht am Sonntag, 5. Juli, das Duo Caroline No mit Band. Mit sechs Alben und zahlreichen Konzerten in der gesamten Republik haben sich Carolin No längst in der Musikszene etabliert. Die Musiker gelten als „außergewöhnliches Pop-Projekt“ und sind Träger des „Nachwuchsförderpreises für junge Songpoeten“.

Alle Konzerte beginnen um 20 Uhr, der Einlass ist jeweils ab 18 Uhr. Zur Karlsburg besteht ein Schuttle-Service. Informationen und Ticketservice im Internet unter: www.karlstadt.de

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Würzburg wird zur Smart City

Würzburg wird zur Smart City

Mit den Modellprojekten Smart Cities will die Bundesregierung Kommunen unterstützen, die Digitalisierung im Sinne einer integrierten, nachhaltigen und gemeinwohlorientierten Stadtentwicklung gestalten. Auch Würzburg wurde für das Förderprogramm ausgewählt. Wir sprachen mit Fachbereichsleiter Klaus Walther darüber, was sich dahinter verbirgt.

Mehr >

Bürgerdialog Wasser

Bürgerdialog Wasser

Um ein wichtiges Gut ging es im Bürgerdialog Wasser, an dem Bürgervertreter aus Würzburg, Oldenburg, Cottbus und Mannheim beteiligt waren. Diplom-Geologin Uta Böttcher wurde als einer von vier Bürgerbotschaftern für Würzburg gewählt und berichtet im UP Magazin über den Nationalen Wasserdialog und die Wasserversorgung in Würzburg.

Mehr >

Neuer Kreisel in der City

Neuer Kreisel in der City

Die Bauarbeiten an der Kreuzung Haugerpfarrgasse, Textorstraße und Bahnhofstraße sollen noch dieses Jahr beendet werden. Dann ziert ein kleiner, bepflanzter Kreisverkehr das Straßenbild vor der Hauger Kirche. Im nächsten Jahr wird der kleine Platz an der Ecke Haugerpfarrgasse und Bahnhofstraße umgestaltet — mit Bäumen, Sitzbänken und...

Mehr >

Ein Geschäftsjahr in Luft aufgelöst

Ein Geschäftsjahr in Luft aufgelöst

Touristisch gesehen führten die Zahlen in Würzburg in den vergangenen Jahren nur in eine Richtung: nach oben. Der Einbruch durch die Corona-Maßnahmen war enorm und traf die Branche in allen Bereichen schwer. Ein Gespräch mit Würzburgs Tourismusdirektor Björn Rudek.

Mehr >

Reisen

Die Stadt um den Palast

Die Stadt um den Palast

Sie ist die zweitgrößte Stadt Kroatiens, schmiegt sich zwischen den Mosor-Bergen und der Adriaküste in die kroatische Landschaft und wurde rund um einen Kaiserpalast gebaut: Wer Split besucht, bekommt pulsierendes Leben, ein Weltkulturerbe und eine Promenade, auf der sich trefflich flanieren und genießen lässt.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016