UP Magazin

UPWeihnachtszauber im Spessart-Mainland

Feierliche Vorfreude

Feierliche Vorfreude M-City Werbegemeinschaft

Weihnachtszauber im Spessart-Mainland.

 

Aschaffenburg
Weihnachtsmarkt: 26. 11. bis 22. 12.
Öffnungszeiten: Mo. bis Sa.: 10 bis 21 Uhr, So.: 11 bis 21 Uhr.
„Apfel, Nuss und Mandelkern“ und andere besondere Leckereien gibt es in dieser besonderen Jahreszeit auf dem Aschaffenburger Weihnachtsmarkt. Vor der malerischen Schlosskulisse lassen der Duft von Glühwein und heißem Äppelwoi, Bratwürsten und Dinnerle und vielen anderen  Leckereien das Wasser im Mund zusammenlaufen. Bei einem Spaziergang durch die Stadt entdeckt man in der Stiftsbasilika die traditionelle weihnachtliche Krippe. Zeitgenössische Krippen und Dioramen gibt es in der Krippenausstellung in der Leinwanderstraße nahe des Hauptbahnhofes zu sehen. Kunsthandwerkermärkte zur Adventszeit im Kunstlanding und in der Werkstattgalerie, weihnachtliche Musik in Aschaffenburgs Kirchen und in der Stiftsbasilika sorgen für adventliche Stimmung. Die festliche geschmückten Einkaufsstraßen und das Einkaufszentrum City Galerie laden zum Christmas-Shopping ein.
Weitere Informationen unter:
www.info-aschaffenburg.de.

Alzenau
Weihnachtsmarkt: 27. bis 29.11.
Öffnungszeiten: 27.11.: 17 bis 21 Uhr, 28.11: 13 bis 21 Uhr, 29.11.: 11 bis 20 Uhr.
Am ersten Adventswochenende zieht mit dem Weihnachtsmarkt der Weihnachtszauber in Alzenau ein. Zahlreiche geschmückte Holzhäuschen, der Duft nach Zimt, Vanille und Glühwein locken zum Flanieren, Staunen und zum Genießen. Erleben Sie im neuen Märchenwald auf dem Marktplatz Märchentheater-Aufführungen, den Streichelzoo, große Märchenfiguren sowie das Alzenauer Christkind und starten Sie mit Ihren Liebsten auf dem Alzenauer Weihnachtsmarkt in die schönste Zeit des Jahres. Mehr unter: www.alzenau.de.
Bad Orb
Weihnachtsmarkt: 5. und 6. 12. Öffnungszeiten: 5. 12.: ab 13 Uhr; 6. 12.: ab 11 Uhr.
Ein riesiger Adventskranz, festliche Beleuchtung, stimmungsvolle Musik und der Duft von Glühwein und allerhand Leckereien verzaubern am zweiten Advents-Wochenende die historische Altstadt von Bad Orb. Am Samstag, 5. Dezember um 17 Uhr lädt der Nachtwächter zu einer Führung durch die Gassen und Winkel der Altstadt ein und entführt die Teilnehmer in längst vergangene Zeiten. Weitere Informationen: www.bad-orb.info.

Bad Soden-Salmünster
Weihnachtsmarkt: 12. und 13. 12. Öffnungszeiten: an beiden Tagen von 11 bis 19 Uhr.
Mitten im Kurpark von Bad Soden-Salmünster findet der Weihnachtsmarkt im Park statt. Rund 30 Kunsthandwerker haben sich angemeldet und stellen rund um die Spessart Therme ihre weihnachtlichen Arbeiten aus. Kinder aufgepasst: Der Puppen- und Teddydoktor kommt und im Teddyworkshop kann sich jeder seinen Traumteddy basteln. Weitere Informationen: www.badsoden-salmuenster.de.

Erlenbach a.Main
Riesen-Adventskalender: 1.  bis 24. 12. Öffnungszeiten: täglich ab 18 Uhr.
Ab 1. Dezember verwandelt sich der Erlenbacher Rathausgiebel in einen riesigen Adventskalender und die im gleichen Stil verkleideten Buden bilden rundum ein „Adventskalender-Dorf“ mit vorweihnachtlichem Flair. Täglich um 18 Uhr öffnet der Erlenbacher Weihnachtsmann ein Türchen. Allerdings verbirgt sich dahinter keine Schokolade, sondern allabendlich ein toller Event auf der Showbühne vor dem Rathaus. So wird ein großartiges Feuerwerk den Adventskalender eröffnen, weiter geht es mit zahlreichen musikalischen Ensembles und Tanzgruppen. Am 24. Dezember um 14 Uhr schwebt das Erlenbacher Christkind vom Rathausgiebel auf den Vorplatz nieder und am 4. Dezember ist von 18 bis 22 Uhr Nikolaus-Disco-Party. Weitere Informationen unter: www.stadt-erlenbach.de.

Gemünden a.Main
Weihnachtsmarkt: 12. und 13. 12. Öffnungszeiten: 12. 12.: 12 bis 22 Uhr, 13. 12.: 11.30 bis 19 Uhr.
Was vor einigen Jahren klein, aber fein begonnen hat, hat sich innerhalb kurzer Zeit als vorweihnachtlicher Treffpunkt auf dem Gemündener Marktplatz etabliert. Im gemütlichen Ambiete, umrahmt von alten Fachwerkhäusern und der überdimensional großen Adventskerze der Scherenburg, findet man Zeit für so manches Gespräch bei Glühwein und Punsch. Weitere Informationen unter: www.stadt-gemuenden.de.

Großostheim
Adventsmarkt „Handwerk & Kulinarisches: 28.11 und 29.11.
Öffnungszeiten: Sa.: 15 bis 20 Uhr, So.: 11 bis 18 Uhr.
In der stimmungsvollen Atmosphäre des Gotischen Hauses (Marktplatz) findet dieser kleine & feine Adventsmarkt mit ausgesuchten Ausstellern statt. Zudem werden kleine Leckereien angeboten. Schönes aus Papier & Pappe, Zartes aus Glas, Dekor für die Wand, Duftendes zum Waschen, Gold & Silberschmuck, Warmes für den Kopf, Spielzeug aus Holz, Gebranntes aus Ton und Hübsches aus Filz. Mehr: www.grossostheim.de.

Kleinwallstadt
Weihnachtsmarkt: 5. und 6. 12. Öffnungszeiten: Sa.: 15 bis 20 Uhr, So.: 13 bis 20 Uhr.
Neben einer Vielzahl von Konzerten, Adventsbasaren und Ausstellungen können Sie am 2. Adventswochenende mit dem „Kleinwallstadter Budenzauber“ einen der idyllischsten Weihnachtsmärkte in der Region erleben. Vor der herrlichen Kulisse des weihnachtlich geschmückten Ortskerns um den historischen Römer und die Zehntscheune präsentieren über 50 Anbieter weihnachtliche Geschenkartikel und winterliche Leckereien. Auf die jüngsten Besucher warten eine Kinderbäckerei, eine überdimensionale Modelleisenbahn, Betreuung in der Bibliothek und das beliebte Ponyreiten. Besondere Besuchermagnete sind ein hochwertiger Kunsthandwerkermarkt in der Zehntscheune. Weitere Informationen unter: www.kleinwallstadt.de.

Lohr a.Main
Weihnachtsmarkt: 4. bis 13. 12.
Öffnungszeiten ab 5. 12.: 11 bis 19 Uhr.
Glanzvoll präsentiert sich der Weihnachtsmarkt in Lohr a.Main: Liebevoll geschmückte Schaufenster, festliche Dekorationen und der Duft von weihnachtlichen Leckereien stimmen auf die Festtage ein. Die Eröffnungsfeier mit dem Lohrer Schneewittchen, dem Nikolaus und der Vorstellung des „Schneewittchen-Glühweins“ findet am Freitag, 4. Dezember um 16 Uhr auf dem Oberen Marktplatz statt. Die teilnehmenden Geschäfte laden an diesem Tag bis 21 Uhr zum WeihNACHTS-Shopping ein. Bei täglichen kostenlosen Stadt- und Kostümführungen, verschiedenen kulturellen und musikalischen Programmpunkten und  Illumination der historischen Gebäude können die Gäste die „märchenhafte“ Altstadt genießen. Weitere Informationen unter: www.lohr.de.
Der Spessart Adventsmarkt an der Bayrischen Schanz ist am 27., 28. und 29. November und am 4., 5. und 6. Dezember geöffnet. Der ganz besondere Weihnachtsmarkt besticht durch sein Ambiente mitten im Wald. Ein stimmungsvoll dezentes Rahmenprogramm untermalt den Markt. Öffnungszeiten: Fr.: 15 bis 21 Uhr, Sa.: 15 bis 21 Uhr, So.: 12 bis 19 Uhr. Mehr unter: www.bayrische-schanz.de/adventsmarkt.

Marktheidenfeld
Weihnachtsmarkt: 3. bis 6. 12., Öffnungszeiten: Do.: 17 bis 20 Uhr, Fr. bis So.: 10 bis 20 Uhr.
Von Donnerstag, 3. Dezember bis Sonntag, 6. Dezember 2015 findet der Marktheidenfelder Weihnachtsmarkt in der lichtergeschmückten Altstadt statt. Am Donnerstag stimmen die „Rossinis“ bis 20.30 Uhr auf der Bühne am Marktplatz auf den Weihnachtsmarkt ein. Funkelnder Lichterschmuck und liebevoll weihnachtlich dekorierte Hütten und Stände verzaubern die Innenstadt. Die geschmückten Verkaufshütten und Stände auf dem Marktplatz, rund um das Alte Rathaus, die St.-Laurentius-Kirche und die Alte Schmiede, in der Bronnbacher Straße, Obertorstraße und Wagnergasse offerieren originelle Geschenkideen und kulinarische Köstlichkeiten. Weitere Attraktionen sind insbesondere für die kleinsten Besucher ein Kinderkarussell, Kutschfahrten sowie der Nikolaus, der von Freitag bis Sonntag in der Stadt unterwegs ist und Geschenke verteilt. Am Samstag und Sonntag gibt es jeweils um 14 Uhr kostenlose Stadtführungen. Mehr unter: www.marktheidenfeld.de.

Miltenberg
MILLUMINA - Adventsmarkt & Stadt im Licht: an allen vier Adventswochenenden
Öffnungszeiten: Fr.: 16 bis 21 Uhr, Sa.: 11 bis 21 Uhr, So.: 11 bis 20 Uhr.
Mit vielen neuen Ideen, einer kunstvollen Stadtillumination sowie tausenden Kerzen wird der diesjährige Weihnachtsmarkt außerordentlich zauberhaft und stimmungsvoll werden. Erleben Sie die romantischen Fachwerkhäuser am historischen Marktplatz und die prächtige Burg mal ganz anders. Das Coburger Designforum taucht am 2. und 3. Adventswochenende Gebäude und Architektur in ein ganz besonderes Licht. Auch die Straße der 10.000 Kerzen, die an allen vier Adventssamstagen und –sonntagen ab 16 Uhr die Stadt erhellt, wird etwas ganz Besonderes. An jedem Wochenende rückt ein anderes Thema in den Vordergrund – die Einstimmung in den Advent mit dem Kinderwunschbaum und dem Kunsthandwerkermarkt, der erlebnisreiche Kinder-Advent im Museum, Kunst und Skulpturen in der ganzen Stadt, der Engelszauber... Mit viel Musik, der „Stillen Stadt“ und der beliebten Weihnachtsausstellung im Museum.Stadt.Miltenberg ist der Adventsmarkt wunderschön umrahmt. Weitere Informationen unter: www.miltenberg.info.

Obernburg
Weihnachtsmarkt: 4. und 5. 12., Öffnungszeiten: 4. 12.: ab 17 Uhr, 5. 12.: ab 14 Uhr.
„Römerstadt im Lichterglanz“ ist der Weihnachtsmarkt in Obernburg überschrieben. Hunderte Kerzen leuchten jeweils am Samstag vor dem 2. Advent wenn die Altstadt im Lichterglanz erstrahlt. Für vorweihnachtliche Atmosphäre sorgen der Duft von Glühwein, Bratwürsten, Crepes und gebrannten Mandeln. Am Samstag und Sonntag findet in der Kochsmühle der Kunsthandwerkermarkt „Handgemacht“ statt. Die Geschäfte sind bis 20 Uhr geöffnet. Weitere Informationen: www.obernburg.de.

Steinau an der Straße
Weihnachtsmarkt: 27. bis 29. 11.
Öffnungszeiten: Fr.: 17.30 bis 21 Uhr, Sa.: 12 bis 21 Uhr, So.: 12 bis 20 Uhr.
Wie in jedem Jahr öffnet der stimmungsvolle Steinauer Weihnachtsmarkt seine Tore. Das Renaissanceschloss, der Marktplatz „Am Kumpen“, das Rathaus und das Brüder Grimm-Haus sind in das vorweihnachtliche Geschehen eingebunden. Bunte Stände bieten von der Christbaumkugel bis zum Puppenkleid, von selbstgemachten Likören bis zu Töpferwaren eine Vielfalt an Geschenkideen. Für Essen und Getränke sorgen vor allem die heimischen Vereine. Weitere Informationen: www.steinau.de.

Wertheim
Weihnachtsmarkt: 11. 12. bis 20. 12. in der Innenstadt, Öffnungszeiten: 12 bis 20 Uhr.
Rund um das 3. und 4. Adventswochenende lockt täglich auf und um den Wertheimer Marktplatz bunter Budenzauber mit einem vielfältigen Angebot an Kunsthandwerk und kulinarischen Köstlichkeiten. Ein attraktives Rahmenprogramm mit musikalischen Beiträgen, Stadtführungen und Ausstellungen zum Thema „Weihnacht“ im Glasmuseum machen den Wertheimer Weihnachtsmarkt zum Erlebnis für die ganze Familie. Weitere Informationen: www.tourismus-wertheim.de.

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

90 Prozent reichen nicht

90 Prozent reichen nicht

Es ist wieder soweit: Die Pilze sprießen und ein schöner herbstlicher Spaziergang lässt sich mit einem leckeren Pilzmahl vebinden. Damit beim Pilze sammeln nichts schief läuft, lohnt ein Besuch bei Renate Schoor. Sie berät von August bis Ende Oktober über Steinpilz und Co. Denn beim Pilzesammeln...

Mehr >

Hell und offen für Workshops

Hell und offen für Workshops

Es tut sich was: Erst im vergangenen Jahr kam das „go“ für das ZDI. Im Frühjahr nächsten Jahres kann man schon in den Tower am Hubland einziehen und der helle, offene „Cube“ des Gründerlabors ist bis dahin ebenfalls bezugsfertig.

Mehr >

Rollrasen und mobile Bäume

Rollrasen und mobile Bäume

Nach gewonnenem Bürgerentscheid: Kardinal-Faulhaber-Platz für Landesgartenschau provisorisch begrünt.

Mehr >

Schweres Gerät und Nachtarbeit

Schweres Gerät und Nachtarbeit

In den Sommerferien wurde in der Kaiserstraße schweres Gefährt aufgefahren. Mitten in der Nacht ging es den alten Schienensträngen an den Kragen.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016