UP Magazin

UPVom 31. Januar bis 9. Februar auf der Talavera

Gegen den Strich

Gegen den Strich FlicFlac

Sie sind und bleiben rebellisch und unangepasst: Auch im 30.Jahr bleibt sich Flic Flac treu. Vom 31. Januar bis 9. Februar feiert im schwarz-gelben Flic Flac-Zelt die Crème der Zirkusakrobatik und des Comedy mit einem Actionprogramm der Sonderklasse Geburtstag. Punxxx heißt das neue Programm. Na klar, was denn sonst?

Gegen den Strich gebürstet, rebellisch und unangepasst. Wer Flic Flac kennt, weiß: Dort gehört das zu den Einstellungsvoraussetzungen. Auch im 30. Jahr bleibt der etwas andere Circus sich selbst treu und hat zu seinem Geburtstag wieder einmal die Crème de la crème der Zirkusakrobatik eingeladen.

Im neuen Programm „Punxxx - 30 Jahre nicht irgendein Circus“ zaubern die Weltklasse-Artisten ein punkig-rockiges Actionprogramm unters schwarz-gelbe Zirkusdach, garniert mit Comedy und gespickt mit jenen Momenten, in denen das Publikum gespannt den Atem anhält.

Die Holy Warriors der China National Acrobatic Group haben sich beim Circusfestival in Monte Carlo mit ihren filigranen Reifensprüngen Gold abgeholt. In Punxxx treffen sie auf die Mad Flying Bikes, die scheinbar schwerelos - aber bestimmt nicht lautlos – spektakulär unter der Zirkuskuppel  ihre Sprünge ins Scheinwerferlicht zirkeln.

Heiße Öfen sind selbstverständlich nicht nur Männersache: Die Helldrivers haben für ihre rasant-bekloppten Fahrten in der Stahlkugel „Globe of Speed“ eine heiße Motorradbraut aufgetan. Und eines ist klar: Dieser Braut ist Angst genauso fremd wie den Jungs.

Foto: FlicFlacFoto: FlicFlacEine andere Art von Girlpower präsentieren Three G: Das Trio aus der Ukraine erobert das Publikum als weibliche Straßengang – und mit artistischer Spitzenleistung. Zwei andere Ladies fühlen sich dagegen im Wasser besonders wohl: Meerjungfrauen Flic Flac Style. Alex Michel zieht es wiederum direkt unter die Zirkuskuppel: Kopfunter läuft er von einer Seite zur anderen. Gänsehaut pur - aber wohl mehr im Publikum als bei dem jungen Brasilianer.

Mit Sandeep Vithoba Kale bereichert ein Ausnahmetalent die Geburtstagsshow: Mallakhamb ist ein Volkssport in seinem Land, und er demonstriert ihn auf akrobatische Weise. Aus Tschechien kommt dagegen Zdenek Polách. Erst 22 Jahre alt beherrscht er das Jonglieren mit großen Bällen mühelos. Und: Er hält bereits sechs Weltrekorde der Jonglage und gewann Gold beim European Youth Festival 2018.

Nass wird es in der Manege bei Julia Galenchyk und ihrem Partner Dmytro Turkeev mit Strapatenkunst im strömenden Regen. Und Olha legt in Sachen prickelnder Erotik und Sinnlichkeit noch einen drauf – bei ihrem Tanz am Chinese Pole zu „Purple Rain“. Natürlich stilecht ebenfalls bei Regen aus der Zirkuskuppel.

Ein rockiger Wirbelwind ist Romy Meggiarolo, ob am Boden oder in der Luft. Manchmal können die Augen den Antipodenspielen der Italienerin kaum folgen. Kein Kind von Traurigkeit ist auch David Eriksson, der mit seiner schrillen und schrägen Comedy die Programmteile verbindet. Vorsicht: Er hält nicht nur sich, sondern auch anderen den Spiegel vor.

Mehr über Punxxx und Tickets gibt es im Internet unter www.flicflac.de.

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Der Inflation Paroli bieten

Der Inflation Paroli bieten

Es mangelt derzeit nicht an Krisen. Die Inflation hat Einzug gehalten und viele Menschen suchen einen sicheren Hafen für ihr Geld. UP Magazin sprach mit Tino Leukhardt, Inhaber der Würzburger Firma Metallorum, über die Möglichkeiten, die Gold und Silber, aber auch Technologiemetalle in Zeiten wie diesen...

Mehr >

Das Parkhaus auf Stelzen

Das Parkhaus auf Stelzen

Es ist irgendwie hässlich, es war aber trotzdem nützlich, es ist marode — und es kommt weg: Das Quellenbachparkhaus hat jahrzehntelang die Autos von Stadtbesuchern, Einkäufern und Pendlern beherbergt. Nun sind seine Tage gezählt. UP Magazin begab sich mit Architekt Nils Kummer vom Fachbereich Hochbau der...

Mehr >

Erholen am Mainufer

Erholen am Mainufer

Heidingsfeld bekommt eine großzügige Grünananlage inklusive eines umfangreichen Freizeitangebots: Rund um das ehemalige Gelände der Bayla wird am Mainufer ein neuer Naherholungsbereich geschaffen — mit direktem Zugang vom Altort zum Main. Ein Realisierungswettbewerb soll die beste Lösung für den neu zu schaffenden Grünbereich ergeben.

Mehr >

Feierstunde für Fußgängerzone

Feierstunde für Fußgängerzone

Viel Prominenz, strahlender Sonnenschein, gute Laune bei allen Beteiligten: Zum Abschluss der Arbeiten an der Wilhelm-/Herzogenstraße und damit dem Abschluss der neuen Fußgängerzonen in der Würzburger City durfte das obligatorische rote Band nicht fehlen. Wilhelm- und Herzogenstraße haben sich inzwischen zur kulinarischen Meile der City entwickelt.

Mehr >

Reisen

Wo die Via Appia endet

Wo die Via Appia endet

Wer im Sommer in Apulien Urlaub macht, sollte auf gar keinen Fall versäumen, einen Abstecher nach Brindisi einzuplanen. Die berühmte Via Appia endet im Hafen der Stadt, die 266 v. Chr. von den Römern erobert wurde — markiert von einer fast 19 Meter hohen Säule aus...

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016