UP Magazin

UPAnzeige

Steaks der Königsklasse

Nicole Rauch, Abteilungsleiterin im E-Center Popp in der Nürnberger Straße, präsentiert Dry Aged Steaks aus Irland, viereinhalb Wochen am Knochen gereift und besonders zart und wohlschmeckend. Nicole Rauch, Abteilungsleiterin im E-Center Popp in der Nürnberger Straße, präsentiert Dry Aged Steaks aus Irland, viereinhalb Wochen am Knochen gereift und besonders zart und wohlschmeckend. Uta Böttcher

Dry Aged Steaks zählen zu den besten Steaks der Welt. Mehrere Wochen bei einer Luftfeuchtigkeit von 80 Prozent am Knochen gereift sind sie besonders zart und schmackhaft – und genau das Richtige für die neue Grillsaison.

Die Grillsaison hat begonnen! Und was gibt es Schöneres als ein gut abgehangenes Steak direkt und frisch vom Grill. Dry Aged Steaks sind das Beste vom Besten und in den USA schon seit Jahren Kult.

„Das Besondere am Dry Aged Beef ist, dass es in speziellen Kammern bei einer Luftfeuchtigkeit von 80 Prozent am Knochen reift“, weiß Nicole Rauch, Abteilungsleiterin für den Bereich Metzgerei im E-Center Popp in der Nürnberger Straße. Dadurch wird dem Fleisch die Feuchtigkeit entzogen und es wird besonders zart und erhält seinen einzigartigen Geschmack. Je länger das Fleisch gereift ist, um so dunkelroter wird die Farbe.

Im Repertoire des Marktes befindet sich unter anderem Rindfleisch aus Irland, das viereinhalb Wochen gereift ist, das besonders schmackhafte Steak No 1 oder Steaks des japanischen Wagyu-Rindes und sogar Bison-Steaks aus Australien.

Aufpassen muss man freilich beim Grillen: Will man sein Steak kurz angebraten, dunkelrot und saftig, genügen – freilich je nach Art und Dicke – ungefähr eine Minute pro Seite auf dem Rost. Danach geht es vom Grill in eine Alufolie, wo das Steak weitere Minuten nachziehen darf. Nicole Rauch rät davon ab, Fleisch dieser Qualität durchzubraten. Das Steak darf übrigens nicht zu dünn sein: drei bis vier Zentimeter wären optimal.

Für die diesjährige Grillsaison sieht sie den Trend zu mehr Qualität. Insbesondere die junge Generation hat ihr Faible für qualitativ hochwertiges Fleisch entdeckt. Gerne kommen neben das Fleisch Tomate, Aubergine oder Zucchini als Beilage mit auf den Rost.

Wer die Abwechslung liebt, kommt bei der Fleischtheke des E-Center Popp ebenfalls auf seine Kosten: marinierte Steaks von der Flanke, am besten scharf angebraten, das T-Bone-Steak, das schon vor Jahren seinen Weg aus den USA nach Deutschland schaffte, Koteletts des spanischen Iberico Schweins und Hirsch-Steaks von der Keule sorgen den ganzen Sommer über für Abwechslung auf dem Grill.

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Flanieren in der Antike

Flanieren in der Antike

Am liebsten möchte man sich zu Tisch legen und eine römische Spezialität bestellen. Spaziert man durch Pompeji, flaniert man durch eine antike Stadt, die so gut erhalten ist, dass ihre Bewohner fast wieder lebendig werden.

Mehr >

Das Image stärken

Das Image stärken

In allen Handwerksbereichen müssen die Ausbildungsgbetriebe immer größere Anstrengungen unternehmen, um freie Lehrstellen besetzen zu können. Derzeit sind noch 1.400 Lehrstellen im Einzugsgebiet der Handwerkskammer Unterfranken unbesetzt.

Mehr >

Das rollende Automuseum

Das rollende Automuseum

Zum zweiten Mal war die Sachs Franken Classic zu Gast im Porsche Zentrum Würzburg: ein Fest für Oldtimer-Freunde und die ganze Familie. Diesmal defilierten die musealen Schätzchen nicht nur durch das Autohaus, sondern ließen sich in aller Ruhe bestaunen.

Mehr >

Kultur im Mittelpunkt

Kultur im Mittelpunkt

Stadtbalkon, gläserne Front mit Einblick in den Ballettproberaum, spektakuläre An- und Aussicht: das generalsanierte und erweiterte Mainfranken Theater zieht die Blicke auf sich. UP Magazin sprach mit Intendant und Geschäftsführendem Direktor über das neue kulturelle Aushängeschild, dessen Bauarbeiten in Kürze beginnen.

Mehr >

Reisen

Flanieren in der Antike

Flanieren in der Antike

Am liebsten möchte man sich zu Tisch legen und eine römische Spezialität bestellen. Spaziert man durch Pompeji, flaniert man durch eine antike Stadt, die so gut erhalten ist, dass ihre Bewohner fast wieder lebendig werden.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016