UP Magazin

UPSpaziergänge durch das alte Lohr

Lebendige Geschichte

Lebendige Geschichte ouristinformation Lohr a.Main

Mit der Bürgermeistersgattin und der Bäckerfrau durch das alte Lohr

Wer es märchenhaft mag besucht das Lohrer Schneewittchen. Dem Märchen zufolge wohnte das schöne Mädchen in einem Schloss mit seiner bösen Stiefmutter. In diesem Schloss mitten in Lohr a.Main ist heute das Spessartmuseum mit einer eigenen Schneewittchenpräsentation und der „sprechende Spiegel“ untergebracht.

In der Fußgängerzone pulsiert das Leben. Mit den zahlreichen kleinen aber feinen Geschäften, den Straßencafés und Biergärten, den urigen Weinhäusern und der bunten Blütenpracht erinnert das romantische Städtchen an den Süden, an Ferien und unbeschwerten Urlaub. Bei einer Stadtführung lernt man Lohr besser kennen. Der Lohrer Nachtwächter begleitet  Besuchergruppen durch die Gassen und verschiedene historische Kostümführungen in prächtigen Gewändern entführen in längst vergangene Zeiten.

So sind Sie dabei, wenn das Lohrer Waschweib von ihrem harten Arbeitsalltag und aus dem Leben des einfachen Volkes vergangener Zeiten erzählt. Oder leisten Sie der Bürgermeistersgattin Gesellschaft bei ihrem Nachmittagsspaziergang und flanieren Sie durch das Lohr des 19. Jh. in königlich bayerischen Zeit. Auch eine Bäckermeistersfrau führt durch die Stadt und berichtet über das Leben im 17. Jh., dem Zeitalter der Renaissance, des 30-jährigen Krieges und der Hexenverfolgung.

Die Touristinformation vermittelt
Führungen zum Wunschtermin:
Schlossplatz 5, 97816 Lohr a.Main,
Tel.: 09352/1 94 33
tourismus@lohr.de | www.lohr.de

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Landausflug

Landausflug

Was für eine Statistik: Von 29 im Jahr 2000 hat sich die Zahl der Anlegungen von Kreuzfahrtschiffen auf einem hohen Niveau von etwa 1000 Anlegungen jährlich eingependelt. Die schicken Kreuzfahrtschiffe beleben das Stadtbild – ein wirklich großer Wirtschaftsfaktor sind sie im touristischen Vergleich eher nicht.

Mehr >

Freistaatlicher Besuch

Freistaatlicher Besuch

Bestes Frühlingswetter umrahmte die Eröffnungsfeier zur Landesgartenschau 2018 auf dem Hubland. Und viel Lob kam aus der Landeshauptstadt: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder gab sich die Ehre und sah die Fördergelder des Freistaates „gut angelegt“.

Mehr >

Wo die Ideen fliegen lernen

Wo die Ideen fliegen lernen

Der „Cube“ auf dem Gelände der Landesgartenschau ist ein echter Hingucker. Er ist Teil des ZDI Mainfranken und bleibt natürlich auch nach der Gartenschau erhalten. UP Magazin traf sich kurz vor Fertigstellung des beeindruckenden Gebäudes mit Klaus Walther, Projektleiter des ZDI Mainfranken, vor Ort.

Mehr >

Akzeptanz ohne Kaugummi

Akzeptanz ohne Kaugummi

Nach rund drei Jahren Bauzeit wurde die grundlegend sanierte Kaiserstraße offiziell „wiedereröffnet.“ Oberbürgermeister Christian Schuchardt lobte die neue Kaiserstraße als moderne Flanier- und Geschäftsmeile - und ärgerte sich über Kaugummis auf dem frisch verlegten Straßenbelag.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016