UP Magazin

Radelspaß im Werntal

Auf die Räder und an die Wern am Sonntag, den 26. April

Bereits zum elften Mal heißen die Orte am Wern-Radweg Radelbegeisterte und Naturliebhaber willkommen. Von der Quelle bis zur Mündung bieten die Gemeinden und Betriebe ein buntes Programm mit geführten Radtouren und außergewöhnlichen Besichtigungen. Der Wern-Radweg ist ein Geheimtipp für aktive Naturliebhaber und auch ideal für Familien und Freizeitradler, denn die 78 Kilometer lange Strecke weist so gut wie keine Steigungen auf.

Die Veranstaltung findet erneut in Kooperation mit der Interkommunalen Allianz Oberes Werntal, der Tourist-Information Schweinfurt 360° und der Main-Spessart Informationszentrale für Touristik statt. Passend zur Jahreskampagne 2015 „Kindergesundheit“ des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege beteiligen sich auch wieder die Gesundheitsämter Main-Spessart und Schweinfurt. Getreu dem Motto „Gesund leben – von Kindesbeinen an“ werden besondere Attraktionen für Kinder angeboten.

Im Landkreis Main–Spessart wird der Radelspaß am 26. April durch Landrat Thomas Schiebel, Bürgermeisterin Anna Stolz und Stephan Roth, Leiter des Gesundheitsamtes, um 11 Uhr auf dem Cancale Platz in Arnstein offiziell eröffnet. Im Landkreis Schweinfurt beginnt der Radelspaß im Oberen Werntal um 10 Uhr mit einer Andacht am Dorfplatz Holzhausen, vor dem Haus der Bäuerin. Danach erfolgt die offizielle Eröffnung durch Landrat Florian Töpper und Bürgermeister Willi Warmuth.

Entlang der Strecke verwöhnen Gastronomie und Direktvermarkter mit frischen Angeboten aus der Region. Bei allen teilnehmenden Betrieben liegen Radelpasskarten aus, in die man seine geradelten Kilometer eintragen kann. Für jeden geradelten Kilometer spenden die Gesundheitsämter zweckgebunden einen Eurocent. Unter den Teilnehmern werden attraktive Preise von regionalen Anbietern verlost.
Unter www.main-spessart.de und www.schweinfurt360.de steht der Programm-flyer zum Download bereit.

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

90 Prozent reichen nicht

90 Prozent reichen nicht

Es ist wieder soweit: Die Pilze sprießen und ein schöner herbstlicher Spaziergang lässt sich mit einem leckeren Pilzmahl vebinden. Damit beim Pilze sammeln nichts schief läuft, lohnt ein Besuch bei Renate Schoor. Sie berät von August bis Ende Oktober über Steinpilz und Co. Denn beim Pilzesammeln...

Mehr >

Hell und offen für Workshops

Hell und offen für Workshops

Es tut sich was: Erst im vergangenen Jahr kam das „go“ für das ZDI. Im Frühjahr nächsten Jahres kann man schon in den Tower am Hubland einziehen und der helle, offene „Cube“ des Gründerlabors ist bis dahin ebenfalls bezugsfertig.

Mehr >

Rollrasen und mobile Bäume

Rollrasen und mobile Bäume

Nach gewonnenem Bürgerentscheid: Kardinal-Faulhaber-Platz für Landesgartenschau provisorisch begrünt.

Mehr >

Schweres Gerät und Nachtarbeit

Schweres Gerät und Nachtarbeit

In den Sommerferien wurde in der Kaiserstraße schweres Gefährt aufgefahren. Mitten in der Nacht ging es den alten Schienensträngen an den Kragen.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016