UP Magazin

UPAnzeige

Täglich frisch und lecker

Täglich frisch und lecker Rainer Adelmann

Nicht nur etwas für die Mittagspause: die neue Salatbar und Sushi-Theke im E-Center Popp in der Nürnberger Straße.

Frisch schmeckt es am besten: Deshalb werden die Sushi-Kreationen von „eat happy“ jeden Tag aus Fisch und Meeresfrüchten, Reis und Gemüse, Tofu und Ei, frisch zubereitet. Die mundgerechten asiatischen Köstlichkeiten landen in der neuen, großen Sushi-Theke im Eingangsbereich des E-Centers Popp in der Nürnberger Straße und haben sich schnell zum Renner entwickelt.

Vor allem in der Mittagszeit werden die japanischen Spezialitäten gerne ausgewählt – kein Wunder, lassen sich die Häppchen doch wunderbar in der Mittagspause zu sich nehmen. „Die Sushi-Theke wurde von Anfang an gut angenommen“, so Kerstin Kerkamm, stellvertretende Marktleiterin im Gespräch mit dem UP Magazin, „nicht nur in den Mittagspausen, sondern insbesondere auch am Samstag.“

Die Kunden erwartet ein ausgesprochen vielfältiges – und farbenfrohes Angebot wie California Freh Mango, Rainbow Lachs, Lachs mit roter Beete oder Avocado oder auch Crunchy Cooked Salmon. Natürlich gibt es auch gemischte Boxen wie die bunte Sunset Box oder die Nigiri Mix Lachs Tuna Box.

Fisch ist gesund und wer sich zusätzlich einen Vitaminschub mitnehmen will, kann dies gleich nebenan an der Salatbar besorgen. Ob grüner Salat, Tomaten, Gurken oder Karotten, auch hier gilt: alles frisch. Einfach das gewünschte in eine Box geben, abwiegen lassen – fertig. Die passenden Dressings stehen bereit, um die Salatauswahl noch zu verfeinern.

Und: Selbst für den gesunden Nachtisch ist gesorgt. Jede Menge verschiedene Obstsorten lassen sich zu einem knackigen, leckeren Fruchtsalat mischen – für den süßen, aber gesunden Abschluss.

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Leben ordnen - Gutes tun

Leben ordnen - Gutes tun

Würzburg ist Hauptstadt, nämlich – bezogen auf die Einwohnerzahl – die Stiftungshauptstadt Deutschlands. Was erfolgreichen Sportlern und reichen Industriellen vorbehalten schien, kann heutzutage jeder: mit einer Stiftung Gutes tun. Weil es dabei oft auch um das Ordnen des eigenen Lebens und Nachfolgeregelung geht, fließen dabei sogar...

Mehr >

Das verbogene Näschen

Das verbogene Näschen

Reparieren ist besser als gleich wegwerfen und neu kaufen: Beim 8. Würzburger Repaircafé standen die Menschen in einer lange Schlange, um sich von Experten helfen zu lassen.

Mehr >

Geteiltes Hufeisen

Geteiltes Hufeisen

Es sollte verkauft werden, es sollte neu bebaut werden, es sollte erhalten werden: Lange war das Schicksal des Mozart-Areals ungewiss, nun nehmen die Planungen zu dem Gelände, das seit 2001 nur sporadisch genutzt wurde, konkrete Formen an.

Mehr >

Rathausplatz mit Brunnen

Rathausplatz mit Brunnen

Das „Städtle“ bekommt einen neuen Rathausplatz. Im Oktober begannen die Bauarbeiten für die Umgestaltung des Rathausplatzes in Heidingsfeld. Ende nächsten Jahres soll er bereits fertig sein.

Mehr >

Reisen

Unterwegs mit Schnabelkanne

Unterwegs mit Schnabelkanne

Drei weltberühmte Bäder innerhalb von nur 50 Kilometern? Das gibt es nur bei unseren tschechischen Nachbarn. Eine Reise nach Karlsbad, Marienbad und Franzensbad führt in drei Städte mit drei unterschiedlichen Charakteren und einer Gemeinsamkeit: Etwas morbider Charme muss sein.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016