UP Magazin

UPBroschüre informiert über Weihnachtsmärkte

Weihnachtszauber im Spessart

Der Weihnachtsmarkt von Aschaffenburg. Der Weihnachtsmarkt von Aschaffenburg. Alexander Heinrichs

Wohin in der Adventszeit? Eine Broschüre führt zu den schönsten Weihnachtsmärkten im Spessart – von A wie Alzenau bis W wie Wertheim.

Der Duft von gebrannten Mandeln und heißem Glühwein steigt in die Nase, Kinder spielen voller Vorfreude auf den Straßen und im Hintergrund tönt angenehm weihnachtliche Musik. Die Weihnachtszeit ist da! Und mit ihr verbreitet sich der Winterzauber auch im Spessart.

Hier im märchenhaften Spessart findet man vielerorts stimmungsvolle Weihnachts- und Adventsmärkte: von Aschaffenburg bis Himmelstadt, von der Bayrischen Schanz bis Miltenberg. Auf die Besucher warten regionale Spezialitäten, traditionelles Kunsthandwerk, musikalische Darbietungen und kulinarische Köstlichkeiten.
 
Weihnachten auf der Bayrischen Schanz. | Foto: Michaela MünchWeihnachten auf der Bayrischen Schanz. | Foto: Michaela MünchDamit man in der Adventszeit keinen Weihnachtsmarkt und kein vorweihnachtliches Event verpasst, haben die Spessart-Tourismusverbände eine Broschüre mit den Terminen und Informationen zu den Weihnachtsmärkten im Spessart herausgegeben.

Die Broschüre ist kostenlos erhältlich unter Tel.: 0 93 53 / 7 93 – 17 50 (Main-Spessart Informationszentrale für Touristik). Sie kann auch beim Tourismusverband Spessart-Mainland per Email an info@spessart-mainland.de oder im Internet unter www.spessart-mainland.de bestellt werden. Unter www.spessart-weihnachtsmaerkte.de sind alle Termine auch online abrufbar.

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Landausflug

Landausflug

Was für eine Statistik: Von 29 im Jahr 2000 hat sich die Zahl der Anlegungen von Kreuzfahrtschiffen auf einem hohen Niveau von etwa 1000 Anlegungen jährlich eingependelt. Die schicken Kreuzfahrtschiffe beleben das Stadtbild – ein wirklich großer Wirtschaftsfaktor sind sie im touristischen Vergleich eher nicht.

Mehr >

Freistaatlicher Besuch

Freistaatlicher Besuch

Bestes Frühlingswetter umrahmte die Eröffnungsfeier zur Landesgartenschau 2018 auf dem Hubland. Und viel Lob kam aus der Landeshauptstadt: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder gab sich die Ehre und sah die Fördergelder des Freistaates „gut angelegt“.

Mehr >

Wo die Ideen fliegen lernen

Wo die Ideen fliegen lernen

Der „Cube“ auf dem Gelände der Landesgartenschau ist ein echter Hingucker. Er ist Teil des ZDI Mainfranken und bleibt natürlich auch nach der Gartenschau erhalten. UP Magazin traf sich kurz vor Fertigstellung des beeindruckenden Gebäudes mit Klaus Walther, Projektleiter des ZDI Mainfranken, vor Ort.

Mehr >

Akzeptanz ohne Kaugummi

Akzeptanz ohne Kaugummi

Nach rund drei Jahren Bauzeit wurde die grundlegend sanierte Kaiserstraße offiziell „wiedereröffnet.“ Oberbürgermeister Christian Schuchardt lobte die neue Kaiserstraße als moderne Flanier- und Geschäftsmeile - und ärgerte sich über Kaugummis auf dem frisch verlegten Straßenbelag.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016