UP Magazin

UPKickers nach 32 Spieltagen auf dem fünften Tabellenplatz

Bester Aufsteiger der 3. Liga

Haben allen Grund zur Freude: Die Kickers sind bester Aufsteiger der 3. Liga. Haben allen Grund zur Freude: Die Kickers sind bester Aufsteiger der 3. Liga. Frank Scheuring

Das Heimspiel am 27. Spieltag gegen die U23 des FSV Mainz 05 läutete die vierte Englische Woche der Saison für die Würzburger Kickers ein. Amir Shapourzadeh wurde mit seinem verwandelten Elfmeter in der 28. Minute zum Matchwinner und sorgte für den bis dato dritten Heimsieg in der FLYERALARM Arena in der Saison 2015/16. Nur drei Tage später stand das nächste Spiel für die Rothosen auswärts beim Halleschen FC an.Durch die Treffer von Karsanidis, Daghfous und Benatelli wurde ein 3:0-Vorsprung herausgespielt, den die Würzburger Kickers souverän ins Ziel brachten. In der 71. Spielminute gelang dem HFC lediglich der Anschlusstreffer und so konnten die Kickers am Samstag darauf die Englische Woche mit einem Heimsieg gegen Werder Bremen II perfekt machen.

iGegen die Zweitvertretung der Hanseaten sahen die Kickers bis in die Nachspielzeit in der FLYERALARM Arena wie der sichere Sieger aus, kassierten in der 93. Minute aber per Strafstoß noch den Ausgleich durch Julian von Haacke. Die Rothosen waren nach 79 Minuten durch den fünften Saisontreffer von Kapitän Amir Shapourzadeh in Führung gegangen – auch er war vom Punkt aus erfolgreich. So blieb man in der Englischen Woche ohne Niederlage, konnte sieben von möglichen neun Punkten verbuchen und war von der „43-Punkte-Marke“ nur noch zwei Zähler entfernt. Diese wurde nur eine Woche später mit dem 1:0-Auswärtserfolg in Chemnitz erreicht.
 
Am 31. Spieltag stand das dritte Heimspiel unter Flutlicht der Saison an. Vor 5.378 Zuschauern konnten die Kickers einen 0:1-Rückstand in ein 4:1 drehen. Durch die Treffer von Shapourzadeh, Soriano, Jabiri und Daghfous konnte die Serie im Jahr 2016 auf 21 Zähler ausgebaut werden. Nach der Länderspielpause fand das Topspiel am 32. Spieltag, VfL Osnabrück gegen den FC Würzburger Kickers, statt. Vor 10.295 Zuschauern an der altehrwürdigen Bremer Brücke trennten sich die beiden Vereine mit einem 1:1 (1:1)-Unentschieden. Royal-Dominique Fennell traf kurz vor der Pause für die Kickers und egalisierte damit den Führungstreffer der Hausherren durch Marco Alvarez (11.)

Nach 32. Spieltagen belegen die Würzburger Kickers mit 48 Punkten den fünften Tabellenplatz und sind damit gleichzeitig bester Aufsteiger in der Dritten Liga.                  mf

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Landausflug

Landausflug

Was für eine Statistik: Von 29 im Jahr 2000 hat sich die Zahl der Anlegungen von Kreuzfahrtschiffen auf einem hohen Niveau von etwa 1000 Anlegungen jährlich eingependelt. Die schicken Kreuzfahrtschiffe beleben das Stadtbild – ein wirklich großer Wirtschaftsfaktor sind sie im touristischen Vergleich eher nicht.

Mehr >

Freistaatlicher Besuch

Freistaatlicher Besuch

Bestes Frühlingswetter umrahmte die Eröffnungsfeier zur Landesgartenschau 2018 auf dem Hubland. Und viel Lob kam aus der Landeshauptstadt: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder gab sich die Ehre und sah die Fördergelder des Freistaates „gut angelegt“.

Mehr >

Wo die Ideen fliegen lernen

Wo die Ideen fliegen lernen

Der „Cube“ auf dem Gelände der Landesgartenschau ist ein echter Hingucker. Er ist Teil des ZDI Mainfranken und bleibt natürlich auch nach der Gartenschau erhalten. UP Magazin traf sich kurz vor Fertigstellung des beeindruckenden Gebäudes mit Klaus Walther, Projektleiter des ZDI Mainfranken, vor Ort.

Mehr >

Akzeptanz ohne Kaugummi

Akzeptanz ohne Kaugummi

Nach rund drei Jahren Bauzeit wurde die grundlegend sanierte Kaiserstraße offiziell „wiedereröffnet.“ Oberbürgermeister Christian Schuchardt lobte die neue Kaiserstraße als moderne Flanier- und Geschäftsmeile - und ärgerte sich über Kaugummis auf dem frisch verlegten Straßenbelag.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016