UP Magazin

UPKickers-Stadion feierte 50. Geburtstag

Fußballfeste am „Dalle“

Die FLYERALARM Arena: Vor 50 Jahren rollte zum ersten Mal der Ball im damaligen Kickers-Stadion. Die FLYERALARM Arena: Vor 50 Jahren rollte zum ersten Mal der Ball im damaligen Kickers-Stadion. Serhat Divrik

Der 15. August 1967 ist bis heute ein bedeutender und unvergessener Tag in der Historie der Kickers. Mit dem Testspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern wurde das Kickers-Stadion am Dallenberg offiziell eingeweiht.

Vor 7.790 Zuschauern hielten die Rothosen gegen den Erstligisten aus der Pfalz hervorragend mit, durch einen verwandelten Foulelfmeter konnten die Roten Teufel die Partie jedoch für sich entscheiden. Der wohl bekannteste Spieler der Pfälzer war seinerzeit Otto Rehagel, der in den 1980er Jahren noch dreimal als Trainer ins Dallenbergstadion kam: 1980 mit Fortuna Düsseldorf, 1988 und 1989 mit Werder Bremen.

Für Würzburgs Fußballfreunde brachte dieses Eröffnungsspiel ein völlig neues „Kickers-Platzgefühl“, war man zuvor jahrzehntelang die Enge des Sportgeländes an der Randersackerer Straße gewohnt. Der neuangelegte Rasen – statt wie früher Rotgrand – leuchtete in sattem Grün, die große Haupttribüne war mit 4.000 Zuschauern voll besetzt.

Erst über acht Jahre später waren sämtliche Stehränge dann auch komplett fertig ausgebaut. Die Akteure mussten seinerzeit noch ins benachbarte Dallenbergbad zum Umziehen, die Gaststätte befand sich fürs Erste in der Mehrzweckhalle. Eines war sicher: Der „Dalle“ hatte an jenem 15. August 1967 seine erste Bewährungsprobe bestanden!

Zum 50-jährigen Bestehen des Kickers-Stadions am Dallenberg, das bekanntlich seit 2013 FLYERALARM Arena heißt, war nun erneut ein Erstligist gekommen: Dieses Mal hatten die Rothosen mit dem 1. FSV Mainz 05 einen Klub aus der Rheinland-Pfalz zu Gast. Der FWK hielt auch in diesem Testspiel sehr gut mit und trennte sich von den Nullfünfern am Ende mit einem 2:2-Unentschieden.
 
Fakt ist: In den vergangenen fünf Jahrzehnten wurden am „Dalle“ zahlreiche Fußballfeste gefeiert. Auch restlos ausverkaufte Konzerte gehören zur Geschichte dieses Stadions, das seinen besonderen Charme nie verlieren wird und einen festen Platz im Herzen aller Rothosen gefunden hat. Eine Stadion-Chronik von Rainer Adam ist auf shop.fwk.de und im Kickers-Fanshop in der Theaterstraße  erhältlich.

Nico Eichelbrönner

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Flanieren in der Antike

Flanieren in der Antike

Am liebsten möchte man sich zu Tisch legen und eine römische Spezialität bestellen. Spaziert man durch Pompeji, flaniert man durch eine antike Stadt, die so gut erhalten ist, dass ihre Bewohner fast wieder lebendig werden.

Mehr >

Das Image stärken

Das Image stärken

In allen Handwerksbereichen müssen die Ausbildungsgbetriebe immer größere Anstrengungen unternehmen, um freie Lehrstellen besetzen zu können. Derzeit sind noch 1.400 Lehrstellen im Einzugsgebiet der Handwerkskammer Unterfranken unbesetzt.

Mehr >

Das rollende Automuseum

Das rollende Automuseum

Zum zweiten Mal war die Sachs Franken Classic zu Gast im Porsche Zentrum Würzburg: ein Fest für Oldtimer-Freunde und die ganze Familie. Diesmal defilierten die musealen Schätzchen nicht nur durch das Autohaus, sondern ließen sich in aller Ruhe bestaunen.

Mehr >

Kultur im Mittelpunkt

Kultur im Mittelpunkt

Stadtbalkon, gläserne Front mit Einblick in den Ballettproberaum, spektakuläre An- und Aussicht: das generalsanierte und erweiterte Mainfranken Theater zieht die Blicke auf sich. UP Magazin sprach mit Intendant und Geschäftsführendem Direktor über das neue kulturelle Aushängeschild, dessen Bauarbeiten in Kürze beginnen.

Mehr >

Reisen

Flanieren in der Antike

Flanieren in der Antike

Am liebsten möchte man sich zu Tisch legen und eine römische Spezialität bestellen. Spaziert man durch Pompeji, flaniert man durch eine antike Stadt, die so gut erhalten ist, dass ihre Bewohner fast wieder lebendig werden.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016