UP Magazin

UPWürzburger Kickers vor dem nächsten großen Highlight

#Heimspiel am Dalle

Haben hoffentlich auch gegen den TSV 1860 Grund zum Jubeln: die Würzburger Kickers. Haben hoffentlich auch gegen den TSV 1860 Grund zum Jubeln: die Würzburger Kickers. Silvia Gralla

Am 7. Oktober geht es gegen den TSV 1860 München.

Zwei Monate nach dem leidenschaftlichen Kampf im DFB-Pokal-Wettbewerb gegen die TSG 1899 Hoffenheim, als der FWK dem letztjährigen Champions-League-Teilnehmer alles abverlangt hatte und sich dem Erstligisten erst im Elfmeterschießen geschlagen geben musste, steht das nächste große Highlight in der FLYER-ALARM Arena an: Am Montagabend, 7. Oktober, 19 Uhr, empfangen die Mainfranken den TSV 1860 München zum #HeimspielamDalle.

Vergangene Saison konnten die Rothosen in der ausverkauften FLYER-ALARM Arena gegen die Löwen mit 2:1 die Oberhand behalten. Auch in dieser Spielzeit ist die Vorfreude auf das unterfränkisch-oberbayerische Duell zwischen dem FWK und den Sechzigern groß. Aufgrund der hohen Nachfrage empfehlen die Kickers, sich so schnell wie möglich die Tickets für dieses Match zu sichern, um live dabei sein zu können.

Das nächste Heimspiel nach der Partie gegen die Löwen steigt gegen die Zebras: Am Samstag, 26. Oktober, kommt Zweitliga-Absteiger MSV Duisburg an den Dallenberg. Das Spiel zwischen den Mainfranken und dem viermaligen DFB-Pokal-Finalisten beginnt um 14 Uhr. An die beiden vergangenen Duelle mit dem MSV haben die Rothosen grandiose Erinnerungen: Mit einem 2:0-Heimerfolg und einem 2:1-Auswärtssieg setzten sich die Würzburger im Mai 2016 in der Relegation um den Aufstieg in die 2. Bundesliga durch und feierten somit einen der größten Erfolge der Vereinsgeschichte.

Im darauffolgenden Heimspiel kommt mit Kevin Großkreutz dann ein Weltmeister an den Dallenberg, wenn der FWK am Samstag, 23. November, ebenfalls um 14 Uhr den KFC Uerdingen empfängt. Sportlich ist es den Verantwortlichen gelungen, mit Vize-Kapitän Daniel Hägele einen Leistungsträger langfristig an sich zu binden. Der 30-jährige Defensivspieler hat seinen Vertrag am Dallenberg vorzeitig bis zum 30. Juni 2022 mit der Option auf eine weitere Spielzeit verlängert.

Die nächsten Heimspiel-Termine im Überblick:
FWK – TSV 1860 München (Montag, 7. Oktober, 19:00 Uhr)
FWK – MSV Duisburg (Samstag, 26. Oktober, 14:00 Uhr)
FWK – KFC Uerdingen (Samstag, 23. November, 14:00 Uhr)
FWK – Viktoria Köln (06. bis 09. Dezember)
Karten gibt es im Online-Ticketshop (https://fwk.reservix.de), über die Ticket-Hotline 0180 605 040 0 und an den bekannten Vorverkaufsstellen.
Nico Eichelbrönner

 

Nico Eichelbrönner

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Der Inflation Paroli bieten

Der Inflation Paroli bieten

Es mangelt derzeit nicht an Krisen. Die Inflation hat Einzug gehalten und viele Menschen suchen einen sicheren Hafen für ihr Geld. UP Magazin sprach mit Tino Leukhardt, Inhaber der Würzburger Firma Metallorum, über die Möglichkeiten, die Gold und Silber, aber auch Technologiemetalle in Zeiten wie diesen...

Mehr >

Das Parkhaus auf Stelzen

Das Parkhaus auf Stelzen

Es ist irgendwie hässlich, es war aber trotzdem nützlich, es ist marode — und es kommt weg: Das Quellenbachparkhaus hat jahrzehntelang die Autos von Stadtbesuchern, Einkäufern und Pendlern beherbergt. Nun sind seine Tage gezählt. UP Magazin begab sich mit Architekt Nils Kummer vom Fachbereich Hochbau der...

Mehr >

Erholen am Mainufer

Erholen am Mainufer

Heidingsfeld bekommt eine großzügige Grünananlage inklusive eines umfangreichen Freizeitangebots: Rund um das ehemalige Gelände der Bayla wird am Mainufer ein neuer Naherholungsbereich geschaffen — mit direktem Zugang vom Altort zum Main. Ein Realisierungswettbewerb soll die beste Lösung für den neu zu schaffenden Grünbereich ergeben.

Mehr >

Feierstunde für Fußgängerzone

Feierstunde für Fußgängerzone

Viel Prominenz, strahlender Sonnenschein, gute Laune bei allen Beteiligten: Zum Abschluss der Arbeiten an der Wilhelm-/Herzogenstraße und damit dem Abschluss der neuen Fußgängerzonen in der Würzburger City durfte das obligatorische rote Band nicht fehlen. Wilhelm- und Herzogenstraße haben sich inzwischen zur kulinarischen Meile der City entwickelt.

Mehr >

Reisen

Wo die Via Appia endet

Wo die Via Appia endet

Wer im Sommer in Apulien Urlaub macht, sollte auf gar keinen Fall versäumen, einen Abstecher nach Brindisi einzuplanen. Die berühmte Via Appia endet im Hafen der Stadt, die 266 v. Chr. von den Römern erobert wurde — markiert von einer fast 19 Meter hohen Säule aus...

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016