UP Magazin

UPVerdienste um den Mädchen- und Frauenfußball

„Lotte“ für Célia Šašić

Ex-Fußballnationalspielerin Célia Šašic erhielt den Ehrenpreis „Lotte“ des Nachwuchsförderzentrums (NFZ) der Universität Würzburg. Von links: NFZ-Direktor Heinz Reinders, Vizepräsidentin Barbara Sponholz, Celia Šašic. Ex-Fußballnationalspielerin Célia Šašic erhielt den Ehrenpreis „Lotte“ des Nachwuchsförderzentrums (NFZ) der Universität Würzburg. Von links: NFZ-Direktor Heinz Reinders, Vizepräsidentin Barbara Sponholz, Celia Šašic. Julian Hiligardt

Nachwuchsförderzentrum der Universität Würzburg vergibt Ehrenpreis „Lotte“ an Ex-Fußballnationalspielerin Célia Šašic.

Ex-Fußballnationalspielerin Célia Šašic ist die erste Trägerin des „Lotte“-Ehrenpreises. Die zweimalige Europameisterin bekam ihn vom Fußball-Nachwuchsförderzentrum für Juniorinnen der Universität Würzburg für ihre Verdienste um den Mädchen- und Frauenfußball.

111 Mal hat sie die Fußballschuhe für die Fußball-Nationalmannschaft der Frauen geschnürt. Dabei hat sie zwei Europameistertitel errungen, als Vereinsspielerin den Pokal des Deutschen Fußball-
Bundes (DFB) sowie die Uefa Champions League gewonnen und war 2015 Europas Fußballerin des Jahres. Nun wird Célia Šašic für ihre Verdienste um die Förderung des Mädchen- und Frauenfußballs mit dem „Lotte“-Ehrenpreis der Universität Würzburg ausgezeichnet.


Die Preisträgerin selbst zeigte sich bei Bekanntgabe der Ehrung überrascht und gleichzeitig sehr stolz, so die Pressemitteilung der Uni Würzburg. „Ich habe mich sehr über die Nachricht gefreut. Es ist eine große Ehre für mich, diesen Preis entgegen nehmen zu dürfen“, so die 29-Jährige, die vor zwei Jahren ihre aktive Karriere beendete.

Der vom Verband Würzburger Sportvereine gestiftete Preis für den Mädchenfußball geht an die 13-jährige Jonna Brengel, die einen eigenen YouTube-Kanal entwickelt hat. Ihren mehr als 2.200 meist weiblichen Abonnenten präsentiert sie dort Fußballtricks und Wissenswertes rund um den Mädchenfußball.

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Eine Allee führt in die Stadt

Eine Allee führt in die Stadt

Die Nürnberger Straße war lange Jahre das hässliche Entlein unter den Einfallstraßen Würzburgs. Die Zahl der Schlaglöcher war Legion und die Straße war nicht gerade das Entrée, das sich eine Stadt wünscht. Noch bis Ende 2021 laufen die Arbeiten für den Abschnitt zwischen Matthias-Thoma-Straße und Ohmstraße...

Mehr >

Wahres Yoga

Wahres Yoga

Yoga ist weder eine Religion, noch ist es Esoterik, noch ist es ein Fitnessprogramm. Aber es ist seit einigen Jahren „in“. UP Magazin sprach mit Uta Böttcher, qualifizierter Yogalehrerin mit Krankenkassen-Zulassung und zertifizierter Yogalehrer-Ausbilderin, über das, was Yoga wirklich ist.

Mehr >

Als Helden gefeiert

Als Helden  gefeiert

Im März und April – in der Hoch-Zeit der Corona-Pandemie – wurden die Mitarbeiter der Lebensmittelläden unversehens als Helden gefeiert, die dafür sorgen, dass die Menschen trotz Lockdown mit Nahrungsmitteln und den notwendigen Dingen des Alltags versorgt wurden. Wir sprachen mit Stefan Popp, Inhaber des E-Center...

Mehr >

So lebte man früher

So lebte man früher

Wer mit der Familie einen entspannten Tag verbringen will, ist im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen genau richtig: Hier lässt sich mit allen Sinnen in den Alltag unserer Vorfahren im Dreiländereck Hessen, Thüringen, Bayern eintauchen. Ein Dorf ganz ohne Autos und Lärm, mit plätschernden Bächen, liebevoll angelegten Gärten...

Mehr >

Reisen

Kroatiens Perle

Kroatiens Perle

In dem kleinen Städtchen Trogir in Kroatien vermischen sich Geschichte, mediterrane Lebensart und mondäne Yachten zu einem besonderen Fleckchen Erde. Seine Nähe zur Adriametropole Split und dem Krka-Nationalpark machen Trogir und Umgebung zu einem der attraktivsten Urlaubsziele Kroatiens.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016