UP Magazin

UPUnterstützung für die Kickers beim Saisonziel Klassenerhalt

Auf in den Saisonendspurt

Alles was rot ist: Für die letzten Saisonspiele hoffen die Würzburger Kickers auf jede Menge Unterstützung von den Fans. Alles was rot ist: Für die letzten Saisonspiele hoffen die Würzburger Kickers auf jede Menge Unterstützung von den Fans. Silvia Gralla

Das Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg war bereits die sechste Zweitliga-Partie in der FLYERALARM Arena, die restlos ausverkauft war. 12.450 Zuschauer sorgten für eine tolle Kulisse auf dem Dallenberg, die FWK-Fans stehen in der heißen Endphase der Saison voll und ganz hinter ihrem Team.

In allen vier Frankenduellen konnten die Kickers etwas Zählbares mitnehmen: In Fürth gewann die Mannschaft von Bernd Hollerbach mit 3:0, zu Hause trennten sich die Mainfranken vom Kleeblatt mit 1:1. In Nürnberg nahmen sie beim 2:2-Unentschieden einen Punkt mit, im eingangs bereits erwähnten Spiel vor eigenem Publikum gegen den FCN stand es am Ende wie gegen Fürth 1:1.
Doch nicht nur in der heimischen FLYERALARM Arena, sondern auch auswärts wird die Mannschaft von Bernd Hollerbach tatkräftig unterstützt. So reisten rund 1.500 FWK-Anhänger zum Gastspiel auf St. Pauli und erlebten den ersten Kickers-Auftritt im Millerntor-Stadion. Viele Fans der Rothosen nutzten zudem die Gelegenheit, um das Osterwochenende an der Elbe zu verbringen.

Damit am Ende der Klassenerhalt gelingt, ist auch in den verbleibenden Partien die Unterstützung von allen Seiten nötig. Cheftrainer Bernd Hollerbach betonte bereits vor Saisonbeginn, dass „der Klassenerhalt eine noch größere Sensation wäre als die beiden Aufstiege“. Und er weiß den Support zu schätzen: „Es ist hervorragend, wie uns unsere Fans in den vergangenen Wochen und Monaten unterstützt haben. Ohne sie hätten wir es auch nicht in die Liga geschafft, in der wir heute spielen.“

So hoffen die Rothosen auch im letzten Heimspiel der Saison gegen den SV Sandhausen auf eine pickepackevolle FLYERALARM Arena.

Die nächsten FWK-Termine in der Übersicht:

Samstag, 6. Mai, 13 Uhr:
Fortuna Düsseldorf – FWK
Sonntag, 14. Mai, 15.30 Uhr:
FWK – SV Sandhausen
Sonntag, 21. Mai, 15.30 Uhr:
VfB Stuttgart – FWK

Tickets unter www.fwk.de

Nico Eichelbrönner

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Flanieren in der Antike

Flanieren in der Antike

Am liebsten möchte man sich zu Tisch legen und eine römische Spezialität bestellen. Spaziert man durch Pompeji, flaniert man durch eine antike Stadt, die so gut erhalten ist, dass ihre Bewohner fast wieder lebendig werden.

Mehr >

Das Image stärken

Das Image stärken

In allen Handwerksbereichen müssen die Ausbildungsgbetriebe immer größere Anstrengungen unternehmen, um freie Lehrstellen besetzen zu können. Derzeit sind noch 1.400 Lehrstellen im Einzugsgebiet der Handwerkskammer Unterfranken unbesetzt.

Mehr >

Das rollende Automuseum

Das rollende Automuseum

Zum zweiten Mal war die Sachs Franken Classic zu Gast im Porsche Zentrum Würzburg: ein Fest für Oldtimer-Freunde und die ganze Familie. Diesmal defilierten die musealen Schätzchen nicht nur durch das Autohaus, sondern ließen sich in aller Ruhe bestaunen.

Mehr >

Kultur im Mittelpunkt

Kultur im Mittelpunkt

Stadtbalkon, gläserne Front mit Einblick in den Ballettproberaum, spektakuläre An- und Aussicht: das generalsanierte und erweiterte Mainfranken Theater zieht die Blicke auf sich. UP Magazin sprach mit Intendant und Geschäftsführendem Direktor über das neue kulturelle Aushängeschild, dessen Bauarbeiten in Kürze beginnen.

Mehr >

Reisen

Flanieren in der Antike

Flanieren in der Antike

Am liebsten möchte man sich zu Tisch legen und eine römische Spezialität bestellen. Spaziert man durch Pompeji, flaniert man durch eine antike Stadt, die so gut erhalten ist, dass ihre Bewohner fast wieder lebendig werden.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016