UP Magazin

UPUnterstützung für die Kickers beim Saisonziel Klassenerhalt

Auf in den Saisonendspurt

Alles was rot ist: Für die letzten Saisonspiele hoffen die Würzburger Kickers auf jede Menge Unterstützung von den Fans. Alles was rot ist: Für die letzten Saisonspiele hoffen die Würzburger Kickers auf jede Menge Unterstützung von den Fans. Silvia Gralla

Das Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg war bereits die sechste Zweitliga-Partie in der FLYERALARM Arena, die restlos ausverkauft war. 12.450 Zuschauer sorgten für eine tolle Kulisse auf dem Dallenberg, die FWK-Fans stehen in der heißen Endphase der Saison voll und ganz hinter ihrem Team.

In allen vier Frankenduellen konnten die Kickers etwas Zählbares mitnehmen: In Fürth gewann die Mannschaft von Bernd Hollerbach mit 3:0, zu Hause trennten sich die Mainfranken vom Kleeblatt mit 1:1. In Nürnberg nahmen sie beim 2:2-Unentschieden einen Punkt mit, im eingangs bereits erwähnten Spiel vor eigenem Publikum gegen den FCN stand es am Ende wie gegen Fürth 1:1.
Doch nicht nur in der heimischen FLYERALARM Arena, sondern auch auswärts wird die Mannschaft von Bernd Hollerbach tatkräftig unterstützt. So reisten rund 1.500 FWK-Anhänger zum Gastspiel auf St. Pauli und erlebten den ersten Kickers-Auftritt im Millerntor-Stadion. Viele Fans der Rothosen nutzten zudem die Gelegenheit, um das Osterwochenende an der Elbe zu verbringen.

Damit am Ende der Klassenerhalt gelingt, ist auch in den verbleibenden Partien die Unterstützung von allen Seiten nötig. Cheftrainer Bernd Hollerbach betonte bereits vor Saisonbeginn, dass „der Klassenerhalt eine noch größere Sensation wäre als die beiden Aufstiege“. Und er weiß den Support zu schätzen: „Es ist hervorragend, wie uns unsere Fans in den vergangenen Wochen und Monaten unterstützt haben. Ohne sie hätten wir es auch nicht in die Liga geschafft, in der wir heute spielen.“

So hoffen die Rothosen auch im letzten Heimspiel der Saison gegen den SV Sandhausen auf eine pickepackevolle FLYERALARM Arena.

Die nächsten FWK-Termine in der Übersicht:

Samstag, 6. Mai, 13 Uhr:
Fortuna Düsseldorf – FWK
Sonntag, 14. Mai, 15.30 Uhr:
FWK – SV Sandhausen
Sonntag, 21. Mai, 15.30 Uhr:
VfB Stuttgart – FWK

Tickets unter www.fwk.de

Nico Eichelbrönner

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Leben ordnen - Gutes tun

Leben ordnen - Gutes tun

Würzburg ist Hauptstadt, nämlich – bezogen auf die Einwohnerzahl – die Stiftungshauptstadt Deutschlands. Was erfolgreichen Sportlern und reichen Industriellen vorbehalten schien, kann heutzutage jeder: mit einer Stiftung Gutes tun. Weil es dabei oft auch um das Ordnen des eigenen Lebens und Nachfolgeregelung geht, fließen dabei sogar...

Mehr >

Das verbogene Näschen

Das verbogene Näschen

Reparieren ist besser als gleich wegwerfen und neu kaufen: Beim 8. Würzburger Repaircafé standen die Menschen in einer lange Schlange, um sich von Experten helfen zu lassen.

Mehr >

Geteiltes Hufeisen

Geteiltes Hufeisen

Es sollte verkauft werden, es sollte neu bebaut werden, es sollte erhalten werden: Lange war das Schicksal des Mozart-Areals ungewiss, nun nehmen die Planungen zu dem Gelände, das seit 2001 nur sporadisch genutzt wurde, konkrete Formen an.

Mehr >

Rathausplatz mit Brunnen

Rathausplatz mit Brunnen

Das „Städtle“ bekommt einen neuen Rathausplatz. Im Oktober begannen die Bauarbeiten für die Umgestaltung des Rathausplatzes in Heidingsfeld. Ende nächsten Jahres soll er bereits fertig sein.

Mehr >

Reisen

Unterwegs mit Schnabelkanne

Unterwegs mit Schnabelkanne

Drei weltberühmte Bäder innerhalb von nur 50 Kilometern? Das gibt es nur bei unseren tschechischen Nachbarn. Eine Reise nach Karlsbad, Marienbad und Franzensbad führt in drei Städte mit drei unterschiedlichen Charakteren und einer Gemeinsamkeit: Etwas morbider Charme muss sein.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016