UP Magazin

UPEin besonderes Trikot für den 100.000sten Besucher

So darf es weitergehen

So kann es nächste Saison weitergehen: Die Rothosen der Würzburger Kickers haben auch in dieser Saison die 100.000-Zuschauer-Marke geknackt. Für Kickers-Fan Pascal gab es als 100.000 Besucher ein Trikot der besonderen Art. So kann es nächste Saison weitergehen: Die Rothosen der Würzburger Kickers haben auch in dieser Saison die 100.000-Zuschauer-Marke geknackt. Für Kickers-Fan Pascal gab es als 100.000 Besucher ein Trikot der besonderen Art. Frank Scheuring

Die Kickers knacken erneut die 100.000-Zuschauer-Marke.

7.548 Zuschauer kamen zum 19. und letzten Heimspiel dieser Saison gegen den 1. FC Kaiserslautern in die FLYERALARM Arena. Insgesamt strömten in dieser Spielzeit 103.559 Fans an den Dallenberg.

Das bedeutet: Die Rothosen haben beim erfolgreichen Heimspiel-Abschluss gegen die Roten Teufel wie schon in der vergangenen Drittliga-Spielzeit die 100.000er-Marke geknackt.

Pascal hatte dabei ganz besonderen Grund zu feiern: Der Kickers-Fan war die 100.000. Person, die in dieser Saison die Stadiontore durchquert hat. Für ihn gab es ein FWK-Trikot der besonderen Art. Kalle vom Dalle überreichte ihm auf dem Rasen der FLYERALARM Arena das Jersey mit der Rückennummer „100k“.

Allgemein können die Rothosen positiv auf die abgelaufene Runde in der wohl stärksten 3. Liga der Geschichte zurückblicken. Nachdem die Mainfranken zur Winterpause nur drei Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsrang hatten, konnte die Mannschaft von FWK-Cheftrainer Michael Schiele im neuen Jahr noch eine Schippe drauflegen.

Nur zwei Teams holten in der Rückrunde mehr Punkte als der FWK, der in der Endabrechnung auf dem fünften Platz landete – wie übrigens auch in der Vorsaison.

Vor allem zum Saisonende zeigte sich die Charakterstärke der Mannschaft, die sich gegen die abstiegsbedrohten Teams SC Fortuna Köln, FC Carl Zeiss Jena und VfL Sportfreunde Lotte durchsetzen und somit einen starken Schlussspurt hinlegen konnte. Nach vier Siege in Folge standen am Ende 57 Punkte auf der Habenseite.

Mit 56 erzielten Treffern stellten die Mainfranken zusammen mit Meister VfL Osnabrück die drittbeste Offensive der Liga! Darüber hinaus wird die Mannschaft von Michael Schiele eine kleine Heimserie mit in die am Wochenende vom 19. bis 22. Juli beginnende Drittliga-Spielzeit nehmen.

Schließlich sind die Rothosen am Dalle zuletzt fünf Mal in Folge unbesiegt geblieben und haben 13 von 15 möglichen Punkten geholt – darunter war unter anderem der Heimsieg gegen den TSV 1860 München in der ausverkauften FLYERALARM Arena. So darf es nächste Saison gerne weitergehen.     Nico Eichelbrönner.

Nico Eichelbrönner

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Eine Allee führt in die Stadt

Eine Allee führt in die Stadt

Die Nürnberger Straße war lange Jahre das hässliche Entlein unter den Einfallstraßen Würzburgs. Die Zahl der Schlaglöcher war Legion und die Straße war nicht gerade das Entrée, das sich eine Stadt wünscht. Noch bis Ende 2021 laufen die Arbeiten für den Abschnitt zwischen Matthias-Thoma-Straße und Ohmstraße...

Mehr >

Wahres Yoga

Wahres Yoga

Yoga ist weder eine Religion, noch ist es Esoterik, noch ist es ein Fitnessprogramm. Aber es ist seit einigen Jahren „in“. UP Magazin sprach mit Uta Böttcher, qualifizierter Yogalehrerin mit Krankenkassen-Zulassung und zertifizierter Yogalehrer-Ausbilderin, über das, was Yoga wirklich ist.

Mehr >

Als Helden gefeiert

Als Helden  gefeiert

Im März und April – in der Hoch-Zeit der Corona-Pandemie – wurden die Mitarbeiter der Lebensmittelläden unversehens als Helden gefeiert, die dafür sorgen, dass die Menschen trotz Lockdown mit Nahrungsmitteln und den notwendigen Dingen des Alltags versorgt wurden. Wir sprachen mit Stefan Popp, Inhaber des E-Center...

Mehr >

So lebte man früher

So lebte man früher

Wer mit der Familie einen entspannten Tag verbringen will, ist im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen genau richtig: Hier lässt sich mit allen Sinnen in den Alltag unserer Vorfahren im Dreiländereck Hessen, Thüringen, Bayern eintauchen. Ein Dorf ganz ohne Autos und Lärm, mit plätschernden Bächen, liebevoll angelegten Gärten...

Mehr >

Reisen

Kroatiens Perle

Kroatiens Perle

In dem kleinen Städtchen Trogir in Kroatien vermischen sich Geschichte, mediterrane Lebensart und mondäne Yachten zu einem besonderen Fleckchen Erde. Seine Nähe zur Adriametropole Split und dem Krka-Nationalpark machen Trogir und Umgebung zu einem der attraktivsten Urlaubsziele Kroatiens.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016