UP Magazin

UPKinderriesenrad, Hüpfburg und Baumstammsägen

Beglückt, verzückt

Das erste Frühlingsfest in der Eichhornstraße erwies sich als Volltreffer. Kein Wunder, dass sich die „Eichhörnchen“ und Co. aufdem Gruppenbild begeistert zeigen. Das erste Frühlingsfest in der Eichhornstraße erwies sich als Volltreffer. Kein Wunder, dass sich die „Eichhörnchen“ und Co. aufdem Gruppenbild begeistert zeigen. Uta Böttcher

Das erste Frühlingsfest in der Eichhornstraße entpuppte sich als Volltreffer. Die Veranstalter der Interessengemeinschaft zeigen sich begeistert – und planen bereits für das nächste Jahr.

Wenn das keine gelungene Premiere war: Auf dem ersten Frühlingsfest der Interessengemeinschaft „Würzburgs Neue Mitte“ war ordentlich etwas los. Das Wetter spielte mit und die gesamte Meile, sprich Eichhornstraße, war von Anfang an gut bevölkert.

Kein Wunder, denn die „Eichhörnchen“, wie sich die Mitglieder der Interessengemeinschaft selbst nennen, hatten einiges aufgeboten: Von Riesenrad bis Hüpfburg, von Baumstammsägen bis Gaukler, von Popcorn für alle bis zu frischem Bier und Bratwürsten gab es an jeder Ecke etwas Verlockendes für die Besucher.

Dementsprechend zufrieden zeigte sich Joachim Drescher, Sprecher der Interessengemeinschaft: „Beglückt, verzückt, sensationell“, fasste er das erste Frühlingsfest zusammen. „Wir haben aber auch mit Volldampf gearbeitet, um das Fest pünktlich um elf Uhr beginnen zu lassen.“ Das klappte fast, aber nicht ganz. Es wurde dann doch ein Viertelstündchen später, schließlich mussten Riesenrad und Co. angeliefert werden – und das während des normalen Lieferverkehres am Morgen.

Und wieder einmal, so Joachim Drescher, habe sich gezeigt, wie gut die Zusammenarbeit nicht nur innerhalb der „Eichhörnchen“ sondern auch mit der Stadtverwaltung funktioniert. Die „Eichhörnchen“ sind mit dem Verlauf des Festes jedenfalls sehr zufrieden und freuen sich, dass es so gut von der Bevölkerung angenommen wurde.

Sie könnten sich vorstellen, dass diese Art von Straßenfest auch Nachahmer in anderen Straßen findet. Für die „Eichhörnchen“ ist jedenfalls klar, dass dieses Frühlingsfest in der Eichhornstraße nicht das letzte gewesen ist. „Für das nächste Jahr haben wir schon jede Menge neuer Pläne“, so Joachim Drescher.

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Landausflug

Landausflug

Was für eine Statistik: Von 29 im Jahr 2000 hat sich die Zahl der Anlegungen von Kreuzfahrtschiffen auf einem hohen Niveau von etwa 1000 Anlegungen jährlich eingependelt. Die schicken Kreuzfahrtschiffe beleben das Stadtbild – ein wirklich großer Wirtschaftsfaktor sind sie im touristischen Vergleich eher nicht.

Mehr >

Freistaatlicher Besuch

Freistaatlicher Besuch

Bestes Frühlingswetter umrahmte die Eröffnungsfeier zur Landesgartenschau 2018 auf dem Hubland. Und viel Lob kam aus der Landeshauptstadt: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder gab sich die Ehre und sah die Fördergelder des Freistaates „gut angelegt“.

Mehr >

Wo die Ideen fliegen lernen

Wo die Ideen fliegen lernen

Der „Cube“ auf dem Gelände der Landesgartenschau ist ein echter Hingucker. Er ist Teil des ZDI Mainfranken und bleibt natürlich auch nach der Gartenschau erhalten. UP Magazin traf sich kurz vor Fertigstellung des beeindruckenden Gebäudes mit Klaus Walther, Projektleiter des ZDI Mainfranken, vor Ort.

Mehr >

Akzeptanz ohne Kaugummi

Akzeptanz ohne Kaugummi

Nach rund drei Jahren Bauzeit wurde die grundlegend sanierte Kaiserstraße offiziell „wiedereröffnet.“ Oberbürgermeister Christian Schuchardt lobte die neue Kaiserstraße als moderne Flanier- und Geschäftsmeile - und ärgerte sich über Kaugummis auf dem frisch verlegten Straßenbelag.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016