UP Magazin

UPAnzeige

Kraft auf vier Pfoten

Wie wäre es mit einem Ausflug? Zusätzlich zum bestehenden Wagenpark standen bei der Art of Performance-Tour sechs Fahrzeuge der Jaguar-Modellreihen XE, XF und F-Pace bei Brückner und Hofmann für Probefahrten bereit. Wie wäre es mit einem Ausflug? Zusätzlich zum bestehenden Wagenpark standen bei der Art of Performance-Tour sechs Fahrzeuge der Jaguar-Modellreihen XE, XF und F-Pace bei Brückner und Hofmann für Probefahrten bereit. Uta Böttcher

Jaguar Allrad-Modelle zur Probefahrt

Eine Woche lang machte die Art of Performance-Tour halt im Autohaus Brückner & Hofmann in Kürnach am Wachtelberg: die perfekte Möglichkeit, die Jaguar-Modelle XE, XF und F-Pace ausgiebig zu testen. Zusätzlich zum bestehenden Wagenpark standen sechs Fahrzeuge für Probefahrten bereit – und das Angebot wurde gerne angenommen. Von 8 Uhr früh bis 18 Uhr abends nahmen Kunden die Gelegenheit wahr, die Modelle Probe zu fahren.

„Alle drei Modelle gibt es auch in Allrad-Versionen. Und die wollten wir näher vorstellen“, erläutert Andreas Hofmann, zusammen mit Michael Brückner Inhaber des Autohauses. Für den bulligen F-Pace ist der Allrad-Antrieb eher der Normalzustand. Jaguars Version eines SUV ist mit kräftigen Turbo-Diesel Motoren ausgestattet und auch wahlweise mit V6 Kompressormotor erhältlich. Da bleiben im Gelände keine Fragen offen, und auf der Straße entfaltet sich dennoch der für Jaguar typische Fahrkomfort. Der F-Pace ist definitiv der praktischste Jaguar.

Allrad in einer Business-Limousine ist dagegen schon außergewöhnlicher: Der dynamische Jaguar XF stellt in den beiden Kompressorversionen Allradantrieb bereit und auch der 2-Liter Turbodiesel ist in einer Allradversion zu haben. In der Jaguar-Modellpalette ist der XF zwischen dem sportlichen XE und dem luxuriösen XJ angesiedelt – und er vereint perfekt diese beiden herausragenden Jaguar-Attribute.

Der XE gilt als die fortschrittlichste, effizienteste und ausgereifteste Sportlimousine, die Jaguar je gebaut hat. Und auch der XE ist in einer Allrad-Version auf dem Markt: Der 2-Liter Turbo-Diesel kann seine 180 PS ebenfalls über alle vier Pfoten gleichzeitig auf die Straße drücken. Das heißt: Auch in der sportlichen Variante bietet der AWD (All Wheel Drive) von Jaguar ein sicheres Fahrgefühl auf allen Fahrbahnoberflächen.

Und für alle, die Jaguars Art of Performance-Tour verpasst haben: Bei Brückner & Hofmann ist immer Zeit für eine Probefahrt. Anmeldung über die Website www.jaguar-wuerzburg.de oder telefonisch: 09367/988 58 90.

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

So echt wie möglich

So echt wie möglich

Insgesamt 80 Millionen Euro lässt sich der Freistaat Bayern Aus- und Neubau der Staatlichen Feuerwehrschule in der Zellerau kosten. Weil man für den Ernstfall am besten lernt, wenn das Szenario so realitätsnah wie möglich ist, gibt es dort alles, was man im wirklichen Leben auch findet:...

Mehr >

Besuch von der Fürstin

Besuch von der Fürstin

Mit der Statue eines so genannten Keltenfürsten kam bei den Ausgrabungen am Glauberg ein spektakuläres Monument ans Tageslicht. Nun bekommt der imposante Keltenfürst aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. Besuch einer Gefährtin: Eine Sonderausstellung präsentiert originalgetreue Nachbildungen des Goldschmucks einer Keltenfürstin.

Mehr >

Blick auf die Weinberge

Blick auf die Weinberge

Auch wenn man noch nichts wahrnimmt: Die Vorbereitungen für das neue Quartier westlich vom Bahnhof, genannt Bismarckquartier, gehen voran. Neben diesen vorbereitenden Arbeiten besteht aber offenbar noch Gesprächsbedarf mit der Stadt Würzburg.

Mehr >

Nautiland 2.0

Nautiland 2.0

Alles neu, nur der Name bleibt. Während Würzburgs neues Freizeit- und Wellnessbad mehr und mehr Form annimmt, ist sein Name bereits entschieden: Nautiland wird es heißen – so wie das alte. Und ab November – pünktlich zur kalten Jahreszeit – wird das schicke, hochmoderne Gebäude in...

Mehr >

Reisen

Unterwegs mit Schnabelkanne

Unterwegs mit Schnabelkanne

Drei weltberühmte Bäder innerhalb von nur 50 Kilometern? Das gibt es nur bei unseren tschechischen Nachbarn. Eine Reise nach Karlsbad, Marienbad und Franzensbad führt in drei Städte mit drei unterschiedlichen Charakteren und einer Gemeinsamkeit: Etwas morbider Charme muss sein.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016