UP Magazin

UPAnzeige

Kraft auf vier Pfoten

Wie wäre es mit einem Ausflug? Zusätzlich zum bestehenden Wagenpark standen bei der Art of Performance-Tour sechs Fahrzeuge der Jaguar-Modellreihen XE, XF und F-Pace bei Brückner und Hofmann für Probefahrten bereit. Wie wäre es mit einem Ausflug? Zusätzlich zum bestehenden Wagenpark standen bei der Art of Performance-Tour sechs Fahrzeuge der Jaguar-Modellreihen XE, XF und F-Pace bei Brückner und Hofmann für Probefahrten bereit. Uta Böttcher

Jaguar Allrad-Modelle zur Probefahrt

Eine Woche lang machte die Art of Performance-Tour halt im Autohaus Brückner & Hofmann in Kürnach am Wachtelberg: die perfekte Möglichkeit, die Jaguar-Modelle XE, XF und F-Pace ausgiebig zu testen. Zusätzlich zum bestehenden Wagenpark standen sechs Fahrzeuge für Probefahrten bereit – und das Angebot wurde gerne angenommen. Von 8 Uhr früh bis 18 Uhr abends nahmen Kunden die Gelegenheit wahr, die Modelle Probe zu fahren.

„Alle drei Modelle gibt es auch in Allrad-Versionen. Und die wollten wir näher vorstellen“, erläutert Andreas Hofmann, zusammen mit Michael Brückner Inhaber des Autohauses. Für den bulligen F-Pace ist der Allrad-Antrieb eher der Normalzustand. Jaguars Version eines SUV ist mit kräftigen Turbo-Diesel Motoren ausgestattet und auch wahlweise mit V6 Kompressormotor erhältlich. Da bleiben im Gelände keine Fragen offen, und auf der Straße entfaltet sich dennoch der für Jaguar typische Fahrkomfort. Der F-Pace ist definitiv der praktischste Jaguar.

Allrad in einer Business-Limousine ist dagegen schon außergewöhnlicher: Der dynamische Jaguar XF stellt in den beiden Kompressorversionen Allradantrieb bereit und auch der 2-Liter Turbodiesel ist in einer Allradversion zu haben. In der Jaguar-Modellpalette ist der XF zwischen dem sportlichen XE und dem luxuriösen XJ angesiedelt – und er vereint perfekt diese beiden herausragenden Jaguar-Attribute.

Der XE gilt als die fortschrittlichste, effizienteste und ausgereifteste Sportlimousine, die Jaguar je gebaut hat. Und auch der XE ist in einer Allrad-Version auf dem Markt: Der 2-Liter Turbo-Diesel kann seine 180 PS ebenfalls über alle vier Pfoten gleichzeitig auf die Straße drücken. Das heißt: Auch in der sportlichen Variante bietet der AWD (All Wheel Drive) von Jaguar ein sicheres Fahrgefühl auf allen Fahrbahnoberflächen.

Und für alle, die Jaguars Art of Performance-Tour verpasst haben: Bei Brückner & Hofmann ist immer Zeit für eine Probefahrt. Anmeldung über die Website www.jaguar-wuerzburg.de oder telefonisch: 09367/988 58 90.

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Ein Stück Zukunft

Ein Stück Zukunft

Die Konversion macht es möglich: Nach dem Abzug der US-Army entsteht an Stelle der Leighton-Barracks ein komplett neuer Stadtteil Hubland. Bis 2025 soll auf einer Fläche, die fast der Würzburger Innenstadt entspricht, Wohnraum für rund 5.000 Menschen geschaffen sein.

Mehr >

Es lebt sich gut in dieser Stadt

Es lebt sich gut in dieser Stadt

Kaum eine Person in der Kommunalverwaltung prägt eine Stadt mehr als der Stadtbaurat. Professor Christian Baumgart war über 24 Jahre Baureferent in Würzburg. In seine Amtszeit fielen Kulturspeicher und Hochwasserschutz, Schulsanierung und Fußgängerzone Eichhornstraße. UP Magazin sprach mit dem Mann, der sich einen unbelehrbaren FC Nürnberg-Fan...

Mehr >

Die rechte Hand vom Chef

Die rechte Hand vom Chef

Fast hätte es zur „Silberhochzeit“ gereicht: Nelly Rösch ist seit 24 Jahren die rechte Hand von Baureferent Christian Baumgart. Jetzt geht sie gemeinsam mit ihrem Chef in den Ruhestand. UP Magazin sprach mit der Chefsekretärin über 45 Jahre Berufsleben im Rathaus.

Mehr >

Das neue Theater ist auf dem Weg

Das neue Theater ist auf dem Weg

Das Atrium macht Platz für den neuen Kopfbau des Mainfranken Theaters.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016