UP Magazin

UPAnzeige

Kraft auf vier Pfoten

Wie wäre es mit einem Ausflug? Zusätzlich zum bestehenden Wagenpark standen bei der Art of Performance-Tour sechs Fahrzeuge der Jaguar-Modellreihen XE, XF und F-Pace bei Brückner und Hofmann für Probefahrten bereit. Wie wäre es mit einem Ausflug? Zusätzlich zum bestehenden Wagenpark standen bei der Art of Performance-Tour sechs Fahrzeuge der Jaguar-Modellreihen XE, XF und F-Pace bei Brückner und Hofmann für Probefahrten bereit. Uta Böttcher

Jaguar Allrad-Modelle zur Probefahrt

Eine Woche lang machte die Art of Performance-Tour halt im Autohaus Brückner & Hofmann in Kürnach am Wachtelberg: die perfekte Möglichkeit, die Jaguar-Modelle XE, XF und F-Pace ausgiebig zu testen. Zusätzlich zum bestehenden Wagenpark standen sechs Fahrzeuge für Probefahrten bereit – und das Angebot wurde gerne angenommen. Von 8 Uhr früh bis 18 Uhr abends nahmen Kunden die Gelegenheit wahr, die Modelle Probe zu fahren.

„Alle drei Modelle gibt es auch in Allrad-Versionen. Und die wollten wir näher vorstellen“, erläutert Andreas Hofmann, zusammen mit Michael Brückner Inhaber des Autohauses. Für den bulligen F-Pace ist der Allrad-Antrieb eher der Normalzustand. Jaguars Version eines SUV ist mit kräftigen Turbo-Diesel Motoren ausgestattet und auch wahlweise mit V6 Kompressormotor erhältlich. Da bleiben im Gelände keine Fragen offen, und auf der Straße entfaltet sich dennoch der für Jaguar typische Fahrkomfort. Der F-Pace ist definitiv der praktischste Jaguar.

Allrad in einer Business-Limousine ist dagegen schon außergewöhnlicher: Der dynamische Jaguar XF stellt in den beiden Kompressorversionen Allradantrieb bereit und auch der 2-Liter Turbodiesel ist in einer Allradversion zu haben. In der Jaguar-Modellpalette ist der XF zwischen dem sportlichen XE und dem luxuriösen XJ angesiedelt – und er vereint perfekt diese beiden herausragenden Jaguar-Attribute.

Der XE gilt als die fortschrittlichste, effizienteste und ausgereifteste Sportlimousine, die Jaguar je gebaut hat. Und auch der XE ist in einer Allrad-Version auf dem Markt: Der 2-Liter Turbo-Diesel kann seine 180 PS ebenfalls über alle vier Pfoten gleichzeitig auf die Straße drücken. Das heißt: Auch in der sportlichen Variante bietet der AWD (All Wheel Drive) von Jaguar ein sicheres Fahrgefühl auf allen Fahrbahnoberflächen.

Und für alle, die Jaguars Art of Performance-Tour verpasst haben: Bei Brückner & Hofmann ist immer Zeit für eine Probefahrt. Anmeldung über die Website www.jaguar-wuerzburg.de oder telefonisch: 09367/988 58 90.

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Leben ordnen - Gutes tun

Leben ordnen - Gutes tun

Würzburg ist Hauptstadt, nämlich – bezogen auf die Einwohnerzahl – die Stiftungshauptstadt Deutschlands. Was erfolgreichen Sportlern und reichen Industriellen vorbehalten schien, kann heutzutage jeder: mit einer Stiftung Gutes tun. Weil es dabei oft auch um das Ordnen des eigenen Lebens und Nachfolgeregelung geht, fließen dabei sogar...

Mehr >

Das verbogene Näschen

Das verbogene Näschen

Reparieren ist besser als gleich wegwerfen und neu kaufen: Beim 8. Würzburger Repaircafé standen die Menschen in einer lange Schlange, um sich von Experten helfen zu lassen.

Mehr >

Geteiltes Hufeisen

Geteiltes Hufeisen

Es sollte verkauft werden, es sollte neu bebaut werden, es sollte erhalten werden: Lange war das Schicksal des Mozart-Areals ungewiss, nun nehmen die Planungen zu dem Gelände, das seit 2001 nur sporadisch genutzt wurde, konkrete Formen an.

Mehr >

Rathausplatz mit Brunnen

Rathausplatz mit Brunnen

Das „Städtle“ bekommt einen neuen Rathausplatz. Im Oktober begannen die Bauarbeiten für die Umgestaltung des Rathausplatzes in Heidingsfeld. Ende nächsten Jahres soll er bereits fertig sein.

Mehr >

Reisen

Unterwegs mit Schnabelkanne

Unterwegs mit Schnabelkanne

Drei weltberühmte Bäder innerhalb von nur 50 Kilometern? Das gibt es nur bei unseren tschechischen Nachbarn. Eine Reise nach Karlsbad, Marienbad und Franzensbad führt in drei Städte mit drei unterschiedlichen Charakteren und einer Gemeinsamkeit: Etwas morbider Charme muss sein.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016