UP Magazin

UPAnzeige

„Leinen los“ für den Velar

„Leinen los“ für den Velar Uta Böttcher

Ankern im Alten Hafen: Jaguar Land Rover schickt seinen neuen Midsize SUV Velar per Schiff auf die Reise durch Deutschland.

von Rainer Adelmann

Mit einer spektakulären Promo-Tour schickt Jaguar Land Rover seinen neuen Velar auf die Reise quer durch Deutschland. In 18 Städten legt das #PUREVELAR Schiff an: An Bord eine coole Lounge für die Gäste und natürlich der neue Star, der Range Rover Velar – mit avantgardistischem Design und hochmoderner Präzisionstechnologie.

In Würzburg legte das speziell umgebaute Frachtschiff im Alten Hafen an und einen Tag lang hatten Land Rover Freunde und Interessenten Zeit, den neuen Velar ausgiebig unter die Lupe zu nehmen. Schon von weitem sah man den Bruder des Velar, ein SUV-Cabrio Evoque, sich langsam am Ladekran drehen.

Im Bauch des #PUREVELAR  Schiffs dann gedämpftes Licht, sanfte Musik und Loungecharakter. Der Weg zum Velar führte – stilecht, denn Velar kommt vom lateinischen Wort für Segel – durch ein Labyrinth von Segeln. Die Installation verzichtet bewusst auf Showeffekte und stellt den perfekt illuminierten neuen Velar in den Mittelpunkt.

Das Jaguar Land Rover Autohaus Brückner & Hofmann hatte zwei Termine für VIP-Gäste reserviert, ansonsten war die Ausstellung frei zugänglich und SUV-Freunde nutzten ausgiebig die Möglichkeit, den Velar kennenzulernen. Wie alle Modelle aus der Land Rover Schmiede ist auch der Velar ein ausgewachsener Geländewagen. Das Besondere des Midsize SUV ist freilich sein auf das Wesentliche reduzierte Design mit straffen Flächen und harmonischen Proportionen – daher auch der Name des Projekts #PUREVELAR.

Auch wenn er innen und außen auf alles Überflüssige verzichtet, ist der Velar gespickt mit modernster Technik – und nicht ohne Überraschungen. Die Türgriffe sind komplett versenkt und fahren per Elektromotor aus, der Touchscreen in der Mittelkonsole wurde um einen zweiten erweitert und nennt sich nun Touch Pro Duo. Aber immer bleibt das klare Design das Maß der Dinge: Innenraum und Armaturenbrett wirken extrem strukturiert und aufgeräumt.

Den Velar gibt es in einer sportlichen Ausführung, genannt R-Dynamic oder dem „puren“ Velar mit insgesamt drei Diesel- und zwei Benzinmotoren. Der stärkste Diesel bringt 300 PS auf die Straße, der stärkste Benziner glänzt mit satten 380 PS. Die Preisrange beginnt bei 56.400 Euro.

Wer das #PUREVELAR-Schiff verpasst hat oder den Velar Probe fahren möchte, ist beim Autohaus Brückner & Hofmann gerne willkommen:

Autohaus Brückner & Hofmann
Wachtelberg 33
97273 Kürnach
Tel.: 09367/988589-0
www.brueckner-hofmann.com

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Landausflug

Landausflug

Was für eine Statistik: Von 29 im Jahr 2000 hat sich die Zahl der Anlegungen von Kreuzfahrtschiffen auf einem hohen Niveau von etwa 1000 Anlegungen jährlich eingependelt. Die schicken Kreuzfahrtschiffe beleben das Stadtbild – ein wirklich großer Wirtschaftsfaktor sind sie im touristischen Vergleich eher nicht.

Mehr >

Freistaatlicher Besuch

Freistaatlicher Besuch

Bestes Frühlingswetter umrahmte die Eröffnungsfeier zur Landesgartenschau 2018 auf dem Hubland. Und viel Lob kam aus der Landeshauptstadt: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder gab sich die Ehre und sah die Fördergelder des Freistaates „gut angelegt“.

Mehr >

Wo die Ideen fliegen lernen

Wo die Ideen fliegen lernen

Der „Cube“ auf dem Gelände der Landesgartenschau ist ein echter Hingucker. Er ist Teil des ZDI Mainfranken und bleibt natürlich auch nach der Gartenschau erhalten. UP Magazin traf sich kurz vor Fertigstellung des beeindruckenden Gebäudes mit Klaus Walther, Projektleiter des ZDI Mainfranken, vor Ort.

Mehr >

Akzeptanz ohne Kaugummi

Akzeptanz ohne Kaugummi

Nach rund drei Jahren Bauzeit wurde die grundlegend sanierte Kaiserstraße offiziell „wiedereröffnet.“ Oberbürgermeister Christian Schuchardt lobte die neue Kaiserstraße als moderne Flanier- und Geschäftsmeile - und ärgerte sich über Kaugummis auf dem frisch verlegten Straßenbelag.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016