UP Magazin

UPAnzeige

Neue Tiere im Pflaster

Daniela Binder, Inhaber von "Crystal" vor den Ammoniten in der Eichhornstraße. Daniela Binder, Inhaber von "Crystal" vor den Ammoniten in der Eichhornstraße. Würzburgs Neue Mitte

Ein Fuchs und ein Ammonit gesellen sich zu den Eichhörnchen

Die Eichhörnchen bekamen Zuwachs: Zu den bisher ins Pflaster der Eichhornstraße eingelegten kleinen Nagern aus Stein und Metall gesellen sich inzwischen zwei weitere Tierarten: ein Fuchs und eine Tierart, die eigentlich schon ausgestorben ist, nämlich ein Ammonit.

Die beiden weisen auf ihre jeweiligen „Frauchen und Herrchen“ hin. Der Fuchs stammt aus dem Logo des Pelzhauses Drescher und ist dementsprechend vor dem Geschäft von Joachim Drescher eingelassen. Der Ammonit – ein früher Verwandter des Oktopus – ist versteinert, in zwei Hälften geteilt und ziert den Eingang vor Daniela Binders „Crystal“, in dem es Fossilien, Schmuck und Mineralien zu kaufen gibt.

Die Idee, außer den Eichhörnchen weitere Embleme einzusetzen, kam Mitgliedern der Werbegemeinschaft „Würzburgs Neue Mitte – die Eichhörnchen“ beim Gespräch mit dem Projektleiter der Stadt, Holger Döllein – der noch dazu ein großer Fossilien-Fan ist. Die Stadtverwaltung zeigte sich einverstanden, und so konnten die ersten Embleme von Geschäftsleuten im Pflaster folgen.

Die Embleme werden auf Kosten der Geschäftsinhaber eingesetzt, die darüber hinaus eine Kaution für den Rückbau bezahlen müssen. Weitere Geschäftsleute zeigten bereits Interesse. Man darf gespannt sein, wen oder was man später noch alles im Pflaster finden wird.

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Flanieren in der Antike

Flanieren in der Antike

Am liebsten möchte man sich zu Tisch legen und eine römische Spezialität bestellen. Spaziert man durch Pompeji, flaniert man durch eine antike Stadt, die so gut erhalten ist, dass ihre Bewohner fast wieder lebendig werden.

Mehr >

Das Image stärken

Das Image stärken

In allen Handwerksbereichen müssen die Ausbildungsgbetriebe immer größere Anstrengungen unternehmen, um freie Lehrstellen besetzen zu können. Derzeit sind noch 1.400 Lehrstellen im Einzugsgebiet der Handwerkskammer Unterfranken unbesetzt.

Mehr >

Das rollende Automuseum

Das rollende Automuseum

Zum zweiten Mal war die Sachs Franken Classic zu Gast im Porsche Zentrum Würzburg: ein Fest für Oldtimer-Freunde und die ganze Familie. Diesmal defilierten die musealen Schätzchen nicht nur durch das Autohaus, sondern ließen sich in aller Ruhe bestaunen.

Mehr >

Kultur im Mittelpunkt

Kultur im Mittelpunkt

Stadtbalkon, gläserne Front mit Einblick in den Ballettproberaum, spektakuläre An- und Aussicht: das generalsanierte und erweiterte Mainfranken Theater zieht die Blicke auf sich. UP Magazin sprach mit Intendant und Geschäftsführendem Direktor über das neue kulturelle Aushängeschild, dessen Bauarbeiten in Kürze beginnen.

Mehr >

Reisen

Flanieren in der Antike

Flanieren in der Antike

Am liebsten möchte man sich zu Tisch legen und eine römische Spezialität bestellen. Spaziert man durch Pompeji, flaniert man durch eine antike Stadt, die so gut erhalten ist, dass ihre Bewohner fast wieder lebendig werden.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016