UP Magazin

UPSachs Franken Classic defiliert durch Porsche Zentrum Würzburg

Rallye durch das Autohaus

Oldtimer defilieren durch ein Autohaus: Die „Sachs Franken Classic“ ist am Pfingstsonntag, 15. Mai, im Porsche Zentrum Würzburg in der Estenfelder Porschestraße zu Gast. Oldtimer defilieren durch ein Autohaus: Die „Sachs Franken Classic“ ist am Pfingstsonntag, 15. Mai, im Porsche Zentrum Würzburg in der Estenfelder Porschestraße zu Gast. Tom Bauer

Möglich wurde es durch den Umzug des Porsche Zentrums Würzburg in die neuen großzügigen Räumlichkeiten im Estenfelder Gewerbegebiet: Erstmals führt die Oldtimer-Rallye „Sachs Franken Classic“ am Pfingstsonntag durch ein Autohaus. Geschäftsführer Harald Stoll freut sich auf die Besucher – und auf „Benzingespräche“.

Es ist eine absolute Premiere: Am Pfingstsonntag, 15. Mai, wird die „Sachs Franken Classic“ nicht allein beim Porsche Zentrum Würzburg Station machen, sondern die Oldtimer werden erstmals durch ein Autohaus hindurch defilieren. Für die Besucher heißt das: Sie können die automobilen Schätze in aller Ruhe betrachten – selbst falls es der Wettergott diesmal nicht so gut meinen sollte.

Spannung verspricht zudem die Wertungsprüfung, bei der die Fahrer der rund 180 Oldtimer beweisen müssen, dass sie ihr Fahrzeug perfekt unter Kontrolle haben. Dabei geht es um Geschicklichkeit statt um Geschwindigkeit. Ein professioneller Sprecher wird jedes Automodell ausführlich vorstellen. Und: An einer großen elektronischen Anzeige erkennt jeder sofort, welcher Teilnehmer seine Prüfung gut erledigt hat, oder wer womöglich einen eher schlechten Tag erwischt hat.

Harald Stoll, Geschäftsführer des Porsche Zentrums Würzburg, freut sich auf den Besuch: „Das ganze Haus ist offen, ob Verkaufsraum, Werkstatt oder Service. Wir wollen das Publikum informieren und unterhalten. Und es gibt hoffentlich jede Menge tolle Benzingespräche.“ Für das Catering sorgt die „Alte Mainmühle“, die Distelhäuser Brauerei schenkt aus und auf die Kleinen wartet eine Hüpfburg. Eine Live-Band verkürzt die Zeit, falls sich die Rallye-Teilnehmer auf ihrer Fahrt verspäten sollten. Die Kernzeit für die Ankunft der Rallye-Teilnehmer beträgt 10 bis 14 Uhr.

Die Idee, die Oldtimer durch das Autohaus hindurch fahren zu lassen, gab es schon länger, so Harald Stoll im Gespräch mit dem UP Magazin. Aber: „Erst mit dem neuen Standort im Gewerbegebiet Estenfeld können wir die Sachs Franken Rallye auf diese Weise willkommen heißen.“ Ende 2014 ist das Porsche Zentrum aus der Nürnberger Straße in die Estenfelder Porschestraße umgezogen, wo jetzt insgesamt 11.000 Quadratmeter Gewerbefläche zur Verfügung stehen – davon 1.100 Quadratmeter Ausstellungsraum und 1.000 Quadratmeter für den Werkstattbereich.

„Hier findet das Leben der Porsche-Familie statt“, beschreibt Harald Stoll das offene Ambiente, in dem die 33 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Kunden zur Verfügung stehen. Weil Kunden und interessierte Besucher das Haus stets gerne für ein Gespräch über das Thema Porsche nutzen, nennt er es auch das „Porsche-Wohnzimmer“.

In diesem Wohnzimmer werden sich am 15. Mai jede Menge Oldtimer tummeln, darunter natürlich auch viele Porsche-Modelle. Es werden also hunderte von Porsche-Fahrzeugen aus allen Epochen zu bewundern sein. „Ferdinand Porsche hätte seine wahre Freude“, schmunzelt Harald Stoll.

Der Parkplatz des Geländes ist jenen Besuchern vorbehalten, die mit einem Oldtimer kommen – damit die automobilen Kostbarkeiten den Besuchern alle auf einem Raum zur Verfügung stehen. Aber keine Angst: Rund um das Porsche Zentrum stehen ausreichend Parkplätze für die Besucher zur Verfügung.

Das Thema Oldtimer ist im Porsche Zentrum Würzburg übrigens allgegenwärtig: Seit jeher werden hier nicht nur die neuen Modelle repariert und gewartet, sondern man hat ein Herz besonders auch für Porsche-Oldtimer. Neben den jungen Kollegen arbeiten hier erfahrene Mechaniker, von denen manche schon 35 Jahre beim Porsche Zentrum beschäftigt sind. Sie kennen sich mit den vergangenen Baureihen bestens aus.

Seit 1950 – zwei Jahre nach Geburt der Marke – wird Porsche in Würzburg exklusiv von der Spindler-Gruppe vermarktet und vertrieben, und daran hat sich seitdem nichts geändert. Rund 400 Fahrzeuge – ob neu oder gebraucht – werden im Porsche Zentrum jährlich verkauft, so Harald Stoll.

Die Firma Spindler ist nach wie vor ein Familienunternehmen und familiär ist auch die Atmosphäre im Porsche Zentrum Würzburg. Harald Stoll freut sich schon jetzt auf alle Besucher der „Sachs Franken Classic“ und heißt sie herzlich willkommen. Und er verspricht allen „einen hochinteressanten automobilen Nachmittag.“

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Landausflug

Landausflug

Was für eine Statistik: Von 29 im Jahr 2000 hat sich die Zahl der Anlegungen von Kreuzfahrtschiffen auf einem hohen Niveau von etwa 1000 Anlegungen jährlich eingependelt. Die schicken Kreuzfahrtschiffe beleben das Stadtbild – ein wirklich großer Wirtschaftsfaktor sind sie im touristischen Vergleich eher nicht.

Mehr >

Freistaatlicher Besuch

Freistaatlicher Besuch

Bestes Frühlingswetter umrahmte die Eröffnungsfeier zur Landesgartenschau 2018 auf dem Hubland. Und viel Lob kam aus der Landeshauptstadt: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder gab sich die Ehre und sah die Fördergelder des Freistaates „gut angelegt“.

Mehr >

Wo die Ideen fliegen lernen

Wo die Ideen fliegen lernen

Der „Cube“ auf dem Gelände der Landesgartenschau ist ein echter Hingucker. Er ist Teil des ZDI Mainfranken und bleibt natürlich auch nach der Gartenschau erhalten. UP Magazin traf sich kurz vor Fertigstellung des beeindruckenden Gebäudes mit Klaus Walther, Projektleiter des ZDI Mainfranken, vor Ort.

Mehr >

Akzeptanz ohne Kaugummi

Akzeptanz ohne Kaugummi

Nach rund drei Jahren Bauzeit wurde die grundlegend sanierte Kaiserstraße offiziell „wiedereröffnet.“ Oberbürgermeister Christian Schuchardt lobte die neue Kaiserstraße als moderne Flanier- und Geschäftsmeile - und ärgerte sich über Kaugummis auf dem frisch verlegten Straßenbelag.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016