UP Magazin

UPWürzburger Hofbräu lässt mit dem Bürgerbräu Haustrunk eine alte Tradition wieder aufleben

Vollmundig und bernsteinfarben

Ein Prost auf das neue Bier: die Geschäftsführer der Würzburger Hofbräu, Michael Haupt und Norbert Lange, mit Daniela Füg bei der Präsentation. Ein Prost auf das neue Bier: die Geschäftsführer der Würzburger Hofbräu, Michael Haupt und Norbert Lange, mit Daniela Füg bei der Präsentation. Würzburger Hofbräu

Stück für Stück wird derzeit das altehrwürdige Bürgerbräu-Gelände wieder architektonisch zu neuem Leben erweckt. Dies haben die Braumeister der Würzburger Hofbräu zum Anlass genommen, den Bürgerbräu Haustrunk einzubrauen.

„Es handelt sich hier um ein bernsteinfarbenes, besonders mildes und unfiltriertes Kellerbier mit einem sehr weichen und vollmundigen Geschmack, so wie wir es bisher noch nie eingebraut haben“ so Michael Haupt, Geschäftsführer und oberster Braumeister der Würzburger Hofbräu, über seine neue Brauspezialität.

Bei der Premiere des Haustrunks war es denn kein geringerer als der erste Biersommelier Weltmeister und Erlebnisgastronom Karl Schiffner aus Österreich, der die neue Kellerbier Spezialität der Würzburger Hofbräu mit Lob bedachte: „Ein besonders vollmundiges und rundes Geschmackserlebnis mit einer weichen Note und feinen Aromen“. Zur Namensgebung des Haustrunks weiß Braumeister Michael Haupt eine besondere Geschichte, denn die spezielle Bezeichnung des naturbelassenen Trunks ist der Brauersprache entnommen. Wenn sich der Braumeister nämlich zum Feierabend vor dem Nachhauseweg noch etwas Besonderes gönnen möchte, zwickelt er sein Kellerbier gerne direkt aus dem Lagertank. Deshalb heißt sein Lieblingsbier auch „Haustrunk“.

„Unser Bürgerbräu Kellerbier wird in unserem exklusiven und handlichen 9er Bier Manufakturkasten an unsere Handelspartner ausgeliefert. Vertrieben wird das Produkt in der Top Gastronomie und im gut sortierten Fachhandel“, so Norbert Lange, Geschäftsführer Verwaltung und Vertrieb der Würzburger Hofbräu. Grundsätzlich will die Regionalbrauerei mit ihrer neuen Bierspezialität alle Biergenießer ansprechen, die Lust auf ein besonders mildes und vollmundiges Kellerbier haben.

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Blüten und Bagger

Blüten und Bagger

Noch beherrschen eher Bagger als Blüten das Bild, aber der Countdown für den Beginn der Landesgartenschau am 12. April 2018 läuft. Passenderweise nennt sich der Empfangsbereich „Check-in“, denn die Landesgartenschau hat ein bisschen mit Fliegerei zu tun, mit der Geschichte des Areals und mit jeder Menge...

Mehr >

Lichtband mit Morsecode

Lichtband mit Morsecode

In den großen Ferien stehen große Arbeiten an: Die Schienen in der Kaiserstraße werden neu verlegt. Das heißt nicht nur Wochenendarbeit, sondern auch nachts müssen die Arbeiter ran, damit am Tag die Straßenbahn fahren kann. Die gute Nachricht: Die Arbeiten in der Kaiserstraße sind im Zeitplan...

Mehr >

Die Wein- Doktoren

Die Wein- Doktoren

Wenn das mal keine typische fränkische Ausbildung ist: In der Landesanstalt für Wein- und Gartenbau kann man in zwei Jahren zum Techniker und Meister aufsteigen. Im Mittelpunkt stehen Weinanbau, aber auch Vermarktung – und ein eigenes Projekt.

Mehr >

Weltschmerz und Märchen

Weltschmerz und Märchen

Überragender Sibelius und gelungene Erstaufführung beim Mozartfest 2017.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016