UP Magazin

UPGeschichtswerkstatt setzt erfolgreiche Ausstellung fort

Würzburg früher und heute

Blick aufs Spitäle 1930 Blick aufs Spitäle 1930 Archiv Geschichtswerkstatt

Die Geschichtswerkstatt präsentiert im Rathaus eine Ausstellung anlässlich der Zerstörung Würzburgs am 16. März 1945.

Die Würzburger Geschichtswerkstatt setzt in diesem Jahr die Ausstellungsreihe anlässlich der Zerstörung der Stadt im Jahr 1945 fort und präsentiert auf Grund der positiven Resonanz im vergangenen Jahr einen zweiten Teil an Gegenüberstellungen aus dem Würzburger Stadtgebiet.

Dabei steht erneut die Entwicklung einzelner Häuser im Fokus der Betrachtungen. So soll die architektonische und bauliche Entwicklung der letzten 120 Jahre exemplarisch an einigen Häusern, Plätzen und Straßenzügen dargestellt werden. Die Geschichtswerkstatt will nicht nur aufzeigen, wie die Zäsur des 16. März 1945 das Stadtbild veränderte, sondern auch wiedergeben, wie nach dem Krieg erhalten gebliebene Fassaden zerstört wurden.

Die Ausstellung ist von 2. bis 28. März zu den üblichen Rathaus-Öffnungszeiten zu sehen.

Das „Lädele“ der Geschichtswerkstatt in der Pleicherpfarrgasse 16 ist montags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Die Geschichtswerkstatt sammelt Dokumente, Fotos und Postkarten zur Geschichte Würzburgs und freut sich über alle Aufnahmen und Unterlagen, die ihr überlassen oder leihweise zur Digitalisierung und Archivierung zur Verfügung gestellt werden.

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Blüten und Bagger

Blüten und Bagger

Noch beherrschen eher Bagger als Blüten das Bild, aber der Countdown für den Beginn der Landesgartenschau am 12. April 2018 läuft. Passenderweise nennt sich der Empfangsbereich „Check-in“, denn die Landesgartenschau hat ein bisschen mit Fliegerei zu tun, mit der Geschichte des Areals und mit jeder Menge...

Mehr >

Lichtband mit Morsecode

Lichtband mit Morsecode

In den großen Ferien stehen große Arbeiten an: Die Schienen in der Kaiserstraße werden neu verlegt. Das heißt nicht nur Wochenendarbeit, sondern auch nachts müssen die Arbeiter ran, damit am Tag die Straßenbahn fahren kann. Die gute Nachricht: Die Arbeiten in der Kaiserstraße sind im Zeitplan...

Mehr >

Die Wein- Doktoren

Die Wein- Doktoren

Wenn das mal keine typische fränkische Ausbildung ist: In der Landesanstalt für Wein- und Gartenbau kann man in zwei Jahren zum Techniker und Meister aufsteigen. Im Mittelpunkt stehen Weinanbau, aber auch Vermarktung – und ein eigenes Projekt.

Mehr >

Weltschmerz und Märchen

Weltschmerz und Märchen

Überragender Sibelius und gelungene Erstaufführung beim Mozartfest 2017.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016