UP Magazin

UPGeschichtswerkstatt setzt erfolgreiche Ausstellung fort

Würzburg früher und heute

Blick aufs Spitäle 1930 Blick aufs Spitäle 1930 Archiv Geschichtswerkstatt

Die Geschichtswerkstatt präsentiert im Rathaus eine Ausstellung anlässlich der Zerstörung Würzburgs am 16. März 1945.

Die Würzburger Geschichtswerkstatt setzt in diesem Jahr die Ausstellungsreihe anlässlich der Zerstörung der Stadt im Jahr 1945 fort und präsentiert auf Grund der positiven Resonanz im vergangenen Jahr einen zweiten Teil an Gegenüberstellungen aus dem Würzburger Stadtgebiet.

Dabei steht erneut die Entwicklung einzelner Häuser im Fokus der Betrachtungen. So soll die architektonische und bauliche Entwicklung der letzten 120 Jahre exemplarisch an einigen Häusern, Plätzen und Straßenzügen dargestellt werden. Die Geschichtswerkstatt will nicht nur aufzeigen, wie die Zäsur des 16. März 1945 das Stadtbild veränderte, sondern auch wiedergeben, wie nach dem Krieg erhalten gebliebene Fassaden zerstört wurden.

Die Ausstellung ist von 2. bis 28. März zu den üblichen Rathaus-Öffnungszeiten zu sehen.

Das „Lädele“ der Geschichtswerkstatt in der Pleicherpfarrgasse 16 ist montags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Die Geschichtswerkstatt sammelt Dokumente, Fotos und Postkarten zur Geschichte Würzburgs und freut sich über alle Aufnahmen und Unterlagen, die ihr überlassen oder leihweise zur Digitalisierung und Archivierung zur Verfügung gestellt werden.

 

UP - Der Überblick

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Eine Allee führt in die Stadt

Eine Allee führt in die Stadt

Die Nürnberger Straße war lange Jahre das hässliche Entlein unter den Einfallstraßen Würzburgs. Die Zahl der Schlaglöcher war Legion und die Straße war nicht gerade das Entrée, das sich eine Stadt wünscht. Noch bis Ende 2021 laufen die Arbeiten für den Abschnitt zwischen Matthias-Thoma-Straße und Ohmstraße...

Mehr >

Wahres Yoga

Wahres Yoga

Yoga ist weder eine Religion, noch ist es Esoterik, noch ist es ein Fitnessprogramm. Aber es ist seit einigen Jahren „in“. UP Magazin sprach mit Uta Böttcher, qualifizierter Yogalehrerin mit Krankenkassen-Zulassung und zertifizierter Yogalehrer-Ausbilderin, über das, was Yoga wirklich ist.

Mehr >

Als Helden gefeiert

Als Helden  gefeiert

Im März und April – in der Hoch-Zeit der Corona-Pandemie – wurden die Mitarbeiter der Lebensmittelläden unversehens als Helden gefeiert, die dafür sorgen, dass die Menschen trotz Lockdown mit Nahrungsmitteln und den notwendigen Dingen des Alltags versorgt wurden. Wir sprachen mit Stefan Popp, Inhaber des E-Center...

Mehr >

So lebte man früher

So lebte man früher

Wer mit der Familie einen entspannten Tag verbringen will, ist im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen genau richtig: Hier lässt sich mit allen Sinnen in den Alltag unserer Vorfahren im Dreiländereck Hessen, Thüringen, Bayern eintauchen. Ein Dorf ganz ohne Autos und Lärm, mit plätschernden Bächen, liebevoll angelegten Gärten...

Mehr >

Reisen

Kroatiens Perle

Kroatiens Perle

In dem kleinen Städtchen Trogir in Kroatien vermischen sich Geschichte, mediterrane Lebensart und mondäne Yachten zu einem besonderen Fleckchen Erde. Seine Nähe zur Adriametropole Split und dem Krka-Nationalpark machen Trogir und Umgebung zu einem der attraktivsten Urlaubsziele Kroatiens.

Mehr >
Website Realisation: CATLINE print & web | © UP Magazin 2016